Wiege des Skateboarding – Cradle of Skateboarding

Wiege des Skateboarding. Los Angeles: Der Skateboard Park in Venice Beach, einem Stadtteil von Los Angeles (das Foto zeigt eine von mehreren Halfpipes). Venice Beach ist die Wiege der heutigen Sportart Skateboarding. In den 60er Jahren wurde das Surfen auf den Asphalt übertragen, in den 70er Jahren begann die Entwicklung einer Skateboardkultur. Inzwischen hat der…

View More

Die Rettungsschwimmer – The Lifeguards

Die Rettungsschwimmer. Los Angeles: Eine Wache der Rettungsschwimmer auf Venice Beach, Los Angeles‘ beliebtestem Strand. Die amerikanische Flagge zeigt an, dass der Wachturm besetzt ist. Die 780 Rettungskräfte des Los Angeles County bewachen 50 km Strand und 116 km Küste – der größte Rettungsdienst der Welt. Die Rettungsschwimmer von LA wurden schon oft im Film…

View More

Das Surf-Museum – The Surf Museum

Das Surf-Museum. Auf der Küstenstraße von San Diego nach Los Angeles: Surfen ist nicht nur ein Sport, sondern auch ein Lebensgefühl. Das trifft besonders auf Oceanside zu, wo alles auf Surfen ausgerichtet ist. Die Sportart hat sogar ein eigenes Museum: das California Surf Museum. Der Titel der geplanten Sonderausstellung sagt alles: „China Beach: Surfen im…

View More

Pelikane in Oceanside – Pelicans In Oceanside

Pelikane in Oceanside. Auf der Küstenstraße von San Diego nach Los Angeles: Die Oceanside Pier. Die alte Seebrücke von Oceanside ist berühmt für ihre Pelikane und ihren nostalgischen 50er Jahre-Diner. Und für ihre Länge: Mit 596 m ist die Oceanside Pier die längste hölzerne Seebrücke der amerikanischen Westküste.   Pelicans in Oceanside. On the coast…

View More

Gerüstet für Erdbeben – Equipped for Earthquakes

Gerüstet für Erdbeben. San Diego: Die meisten Häuser in San Diego sind Holzhäuser, niedrig, zwei Stockwerke hoch. Selbst höhere Gebäude werden mit Holz gebaut (US-Baugesetze erlauben im Allgemeinen Holzkonstruktionen bis 29,5 m). Hochhäuser im Geschäftszentrum bestehen aus schwingungsfähigen Stahlstrukturen. Gerüstet für Erdbeben – flexible Häuser, die auf den Wellen eines Erdbebens „reiten“ können. Das gilt…

View More

Chicano-Wandgemälde – Chicano Murals

Chicano-Wandgemälde. San Diego: Stellen Sie sich vor, über Ihrem Stadtteil werden eine Autobahn und eine Brücke gebaut – und Sie leben demnächst darunter. Unvorstellbar? Genau das passierte San Diegos Stadtteil Barrio Logan, einem Viertel mit überwiegend mexikanischen Einwanderern (Chicanos), vor über 50 Jahren. Die Stadtverwaltung hatte versprochen, als Ausgleich einen Park zu bauen. Als stattdessen…

View More

Manche mögen’s heiß – Some Like It Hot

Manche mögen’s heiß. Coronado / San Diego: Der Schauplatz des besten Komödienfilms aller Zeiten: das Hotel Coronado bei San Diego. Hier drehte Regisseur Billy Wilder den Film „Manche mögen’s heiß“ (Some Like It Hot), der 1959 erschien. Mit dabei waren Marilyn Monroe, Tony Curtis und Jack Lemmon. Der Film spielt im Jahr 1929 zur Zeit…

View More

Kalifornien war Mexiko – California Was Mexico

Kalifornien war Mexiko.  San Diego: Das spanische Erbe von San Diego sieht man überall, ob in der Kultur oder im Baustil. Das San Diego Museum of Art (Foto) ist nur eines von vielen Beispielen. Die Spanier landeten 1542 in der Bucht von San Diego und gründeten das spätere Kalifornien. Dieses gehörte erst zum Vizekönigreich Neu-Spanien,…

View More

Flugzeugträger vor Anker – Aircraft Carrier

Flugzeugträger vor Anker. San Diego: Das obere Deck des Flugzeugträgers ist drei Fußballfelder groß. Wir besichtigen die „USS Midway“ der amerikanischen Marine, die in San Diego liegt. Sie ist heute ein Museum und zeigt, wie eng die Stadt immer mit der Navy verbunden war. San Diego ist Heimathafen der US-Pazifikflotte, die Navy der drittgrößte Arbeitgeber…

View More

Nashörner zu Besuch – Rhinos Visiting

Nashörner zu Besuch. San Diego: 1915 fand die Ausstellung „Panama-California Exposition“ in San Diego statt, um die Eröffnung des Panama-Kanals und San Diego als ersten amerikanischen Hafen auf der Nordroute zu feiern. Als die Aussteller wieder abreisten, ließen sie die exotischen Tiere der Ausstellung einfach in San Diego zurück. Erst wusste man nicht, wohin mit…

View More

Der Baseballspieler – Der Baseball Player

Der Baseballspieler. San Diego: #19 Baseball Player. So nannte Niki de Saint Phalle die Skulptur. Die französisch-amerikanische Bildhauerin war 1994 in San Diegos Stadtteil La Jolla gezogen, wo sie 2002 starb. In San Diego sind mehrere ihrer Figuren zu sehen. Besonders beliebt ist der Baseball Player. Er stellt San Diegos Baseball-Legende Tony Gwynn dar (1960-2014),…

View More

Kreativer Beton – Creative Concrete

Kreativer Beton. San Diego: Ein typisches Gebäude aus den 70ern im Brutalismus-Stil. Aber so unverkennbar, dass es ins Logo der University of California San Diego aufgenommen wurde: die Geisel Library, die Zentralbibliothek der Universität. Sie wurde nach Theodor Seuss Geisel alias Dr. Seuss (1904-91) benannt, dem berühmten amerikanischen Cartoonisten und Kinderbuchautor. Creative Concrete. San Diego:…

View More

Rotierende Plastiktüten – Rotating Plastic Bags

Rotierende Plastiktüten.  San Diego: Der Kunde ist König, zumindest in amerikanischen Supermärkten. Wir mussten uns erst daran gewöhnen, dass die Kassierer oder Service-Mitarbeiter für uns die Taschen packten. Der amerikanische Sinn für das Praktische zeigt sich auch am „Plastiktüten-Karussell“ von Walmart. Die Supermarktkette hat direkt an der Kasse ein schwenkbares Gestell, an dem Plastiktüten hängen….

View More

Sand in der Seele – Sand in the Soul

Sand in der Seele. San Diego: Auf dem Pier von Pacific Beach. „Du kannst den Sand aus den Schuhen schütteln, aber er geht nie aus der Seele weg“, steht an einem Verkaufsstand. Ein Spruch, den man auf vielen Andenken findet. Aber man muss zugeben, er stimmt. Sand in the Soul. San Diego: On the pier…

View More

30 Strände – 30 Beaches

30 Strände. San Diego: Die Stadt steht oft im Schatten von San Francisco und Los Angeles. Zu Unrecht! Denn San Diego ist die Geburtsstätte von Kalifornien und hat die besten Strände des „Golden State“. Insgesamt 112 km Küste und 30 Strände. Legendär ist der Pacific Beach (Foto). 30 Beaches. San Diego: The city is often…

View More

Party-Hut für Ihr Haustier – Party Hat for your Pet

Party-Hut für Ihr Haustier.  San Diego: Petiküre für die Katze, Massage für den Hund. Für ihren Liebling tun Kalifornier alles. Der Pet Store in North Park, San Diegos alternatives Viertel, bietet Produkte von Paw Pleasers an. „Wir möchten Ihnen gerne helfen, den Geburtstag ihres Lieblings zu feiern“, heißt es. Einschließlich „Kuchen und Eiscreme und Party-Hüte“….

View More

Buy Local !

Buy Local! San Diego: Bereits von Weitem sieht man das Schild: North Park. Ein beliebter Stadtteil von San Diego, wo man gerne wohnt (so auch wir). Während die meisten amerikanischen Großstädte nur auf Autos eingerichtet sind, hat San Diego viele Viertel, wo Fußgänger flanieren können. Auch in North Park, hier gibt es noch eine richtige…

View More

Schwarm von Delfinen – Swarm of Dolphins

Im Schwarm von Delfinen. San Diego: Unser Zodiak, ein Festrumpfschlauchboot, gleitet durch die Bucht von San Diego und flitzt dann mit rasender Geschwindigkeit aufs offene Meer. Dort stoppt es auf: Delfine werden gesichtet. Und plötzlich sind wir von einem ganzen Schwarm umgeben. Delfine springen um unser Boot herum. In a Swarm of Dophins. San Diego:…

View More

Yoga am Meer – Yoga at the Ocean

Yoga am Meer. San Diego: Keine Gemeinde von San Diego gibt so das kalifornische Lebensgefühl wieder wie La Jolla. In den 60er Jahren entstand hier die kalifornische Surf-Kultur, heute joggen hier Gesundheitsbewusste am Strand oder breiten Yoga-Anhänger ihre Matten auf dem gepflegten Rasen aus. Wohnen können hier nur noch die Reichen – La Jolla ist…

View More

Der Amtrak-Surferzug – The Amtrak Surfliner

Der Amtrak-Surferzug. San Diego: Der Amtrak-Zug in „Santa Fe“, wie der Fernverbindungs-Bahnhof von San Diego heißt. Über den „Pacific Surfliner“, der die Küste von Südkalifornien entlangfährt, ist San Diego mit dem Streckennetz von Amtrak verbunden. Die Fernzüge von Amtrak, der größten amerikanischen Eisenbahngesellschaft, verbinden die wichtigsten Ballungszentren der USA miteinander. So fährt zum Beispiel der…

View More

Der ikonische Kuss – The Iconic Kiss

Der ikonische Kuss. San Diego: Sie erinnern sich an das berühmte Foto, das 1945 am Times Square in New York aufgenommen wurde? Inmitten der Menschenmenge, die gerade von der Beendigung des Kriegs erfahren hat und ausgelassen feiert, nimmt ein Matrose spontan eine neben ihm stehende Krankenschwester in den Arm und küsst sie. Das Bild „Der…

View More

Hauptstadt von Craft Bier – Craft Bier Capital

Hauptstadt von Craft Bier. San Diego: Anders als die meisten amerikanischen Großstädte hat San Diego ein Zentrum, das sogar abends bevölkert ist. Das liegt an den vielen Bierkneipen. In Kalifornien gibt es einen Boom von „craft bier“, d.h. Bier aus unabhängigen Kleinbrauereien. Und San Diego ist ihre Hauptstadt. Craft Bier Capital.  San Diego: Unlike most…

View More

„America’s finest city“

„America’s finest city“. San Diego, California: Ein genialer Marketing-Gag, über den andere Städte spötteln. San Diego verwendet seit vielen Jahren den Slogan „America’s finest city“. Das kann man durchaus verstehen: ganzjährig warmes Klima, Wassersport, Strände, Kultur, Mexiko direkt um die Ecke. Viele Leute fangen morgens ganz früh mit der Arbeit an, um nachmittags surfen zu…

View More

Shorts im Spielcasino – Shorts in the Casino

Shorts im Spielcasino Las Vegas (Nevada): Las Vegas hat 40 Millionen Besucher jährlich, ein Viertel des Gesamtumsatzes entfällt dabei auf die Spielcasinos. Alle Hotels am Strip haben ein integriertes Casino. Nicht zu vergleichen mit Baden-Baden oder Monaco – hier laufen viele Familien und Paare in Freizeitkleidung herum, gerne auch in Shorts und Badelatschen. Shorts in…

View More

Las Vegas Strip

Las Vegas Strip Las Vegas (Nevada): Eigentlich liegt „The Strip“, die berühmte Amüsiermeile des South Las Vegas Boulevard, außerhalb der Stadtgrenzen von Las Vegas. Aber mit dem Namen der Stadt verbindet man alle Exzesse um Glücksspiel, Alkohol und Sex herum. Der Strip (englisch für „Streifen“, aber auch „ausziehen“) ist 6,8 km lang und kommt nachts…

View More

Talsperre und Glücksspiel – Gambling and the Dam

Talsperre und Glücksspiel Auf der Straße von Kingman (Arizona) nach Las Vegas (Nevada): Die riesige Hoover-Talsperre staut den Fluss Colorado zum Lake Mead und versorgt Nevada, Arizona und Kalifornien mit Wasser und Elektrizität. Die Talsperre ist schuld, dass aus dem kleinen Wüstennest Las Vegas die Spieler-Metropole entstand. Die Tausenden von Arbeiter, die die Staumauer von…

View More

Frühstück mit Elvis – Breakfast with Elvis

Frühstück mit Elvis Kingman, Route 66 (Arizona): Alles im 50er-Jahre-Look: das Esslokal „Mr. D’z Route 66 Diner“ in Kingman, ein Wahrzeichen der Route 66. Amerikanischer geht nicht – Milkshakes, Blueberry-Pfannkuchen, hiesiges Bier, Burger in allen Varianten. Mit Elvis, Marilyn und einer Wurlitzer-Jukebox. Breakfast with Elvis Kingman, Route 66 (Arizona): The absolute 50s look: „Mr. D’z…

View More

Zimmer John Wayne – Room John Wayne

Zimmer John Wayne Route 66 von Seligman nach Kingman (Arizona): Gallup, Flagstaff, Winona, Kingman. Orte aus dem berühmten Lied „Get your kicks on Route 66“ von 1946 und Orte, die wir auf unserer Route 66-Tour besuchten. Wir übernachten in Kingman im nostalgisch renovierten Motel „El Trovatore“. Im Zimmer „John Wayne“. Room John Wayne Route 66…

View More

Straße der Flucht – Road of Flight

Straße der Flucht Kingman, Route 66 (Arizona): Die Route 66 war auch die Straße der Flucht, wie im Roman „Früchte des Zorns“ 1939 von John Steinbeck beschrieben. Hunderttausende von armen Farmern aus Oklahoma und Arkansas, enteignet und auf der Flucht vor den jahrelangen Staubstürmen, wanderten in den 30er Jahren über die neue Route 66 nach…

View More

Fundgrube Hackberry Store – Goldmine Hackberry Store

Fundgrube Hackberry Store Route 66 von Seligman nach Kingman (Arizona): Eine Fundgrube für Route 66-Devotionalien: der Hackberry General Store (Fotos). Er wurde 1934 eröffnet, jedoch 1978 geschlossen, als Hackberry wegen des neuen Interstate Highway 40 mehr oder weniger zur Geisterstadt wurde. 1992 wurde das Geschäft wiedereröffnet, als Touristen wegen Route 66 kamen. Goldmine Hackberry Store…

View More

Weite Wege – Long Distances

Weite Wege Route 66 von Seligman nach Kingman (Arizona): Und wieder Briefkästen. Über 20 an dieser Kreuzung. Arizona ist dünn besiedelt, die Bevölkerungsdichte beträgt 22 Einwohner je Quadratkilometer. Zum Vergleich: In Nordrhein-Westfalen sind es 544! Kein Wunder, dass der United States Postal Service keine Hauszustellung in ländlichen Gebieten durchführt. Long Distances Route 66 from Seligman…

View More

Wo die Güterzüge fahren – Where the Freight Trains Go

Wo die Güterzüge fahren Route 66 von Seligman nach Kingman (Arizona): Auf unserer Rundfahrt begegnen wir immer wieder Güterzügen. Die USA haben immer noch eines der längsten Eisenbahnnetze der Welt. Heute werden vor allem Frachten transportiert. So laufen 40 Prozent aller Tonnenkilometer über Schienen, viel mehr als in Deutschland. Where the Freight Trains Go Route…

View More

Wie Filmrequisiten – Like Movie Props

Wie Filmrequisiten Route 66 von Seligman nach Kingman (Arizona): In Seligman beginnt die längste ununterbrochene Strecke der Route 66 und endet nach 140 km in Kingman. Seligman hat sich ganz auf den Route 66-Tourismus eingestellt. Alte Geschäfte, historische Reklame, Autowracks links und rechts – wie Filmrequisiten. Like Movie Props Route 66 from Seligman to Kingman…

View More

Route 66 Revival

Route 66-Revival Route 66 von Seligman nach Kingman (Arizona): Als der Interstate Highway 40 in den 70er Jahren in Betrieb ging, wurden viele Orte an der parallelen Route 66 schlagartig vom Durchgangsverkehr und ihrer Haupteinnahmequelle abgeschnitten. Glücklicherweise setzte Ende der 80er Jahre die Route 66-Nostalgie ein, der auch kleinen Orten wie Seligman (Foto) zunehmend mehr…

View More

Land der Schulbusse – Country of School Buses

Land der Schulbusse Holbrook (Arizona): In Deutschland benutzen Schüler öffentliche Verkehrsmittel, um zur Schule zu fahren. In den USA steigen sie in Schulbusse ein – anders wären die großen Entfernungen auch nicht zu überwinden. Man sieht die gelben Schulbusse überall, jeder Schulbezirk verfügt über eine eigene Flotte. Country of School Buses Holbrook (Arizona): In Germany,…

View More

Wigwam Motel

Wigwam Motel Holbrook, Route 66 (Arizona): 15 Tipis (Zelte) aus Beton, 8,5 m hoch, jedes ein Doppelzimmer, umgeben von Oldtimern. Das Wigwam Motel in Holbrook, 1937 erbaut, ist ein Wahrzeichen der Route 66. Es war uns nicht gelungen, eine Übernachtung zu bekommen – die Wigwams werden zur Zeit renoviert. Wigwam Motel Holbrook, Route 66 (Arizona):…

View More

Die roten Berge – Red Mountains

Die roten Berge Acoma Pueblo (New Mexico): Als hätte jemand rote Felsen auf die Hochebene geworfen und das Oberlicht angemacht. In der Acoma Reservation leuchten die Berge rot, die Felsen zeigen bizarre Formen. Das Foto wurde von der Acoma Sky City aus aufgenommen. Red mountains Acoma Pueblo (New Mexico): As if somebody had thrown red…

View More

Himmelstadt – Sky City

Himmelstadt Acoma Pueblo (New Mexico): Ein flacher Berg, 110 m über der Wüste, und obendrauf ein Dorf: Das ist der Pueblo von Acoma, auch „Acoma Sky City“ genannt. Im 13. Jahrhundert begannen die Acoma, Siedlungen auf mehreren Tafelbergen zu bauen (zweites Foto). Heute leben nur noch wenige in den einfachen Adobe-Häusern auf dem Berg, die…

View More

Adler auf Wache – Eagle on Watch

Adler auf Wache Laguna Pueblo an der Route 66 (New Mexico): Er steht so, als würde er jeden Moment abheben: der Adler an der Route 66, herausgemeißelt aus einem riesigen Felsen. Der Adler ist das heiligste Tier der Ureinwohner Nordamerikas, Meister des Himmels, direkte Verbindung zum Schöpfer. Gottes Botschafter wacht auch über den Laguna Pueblo….

View More

Get Your Kicks on Route 66

Get your kicks on Route 66 Albuquerque (New Mexico): Wir beginnen „unsere“ Route 66 in Albuquerque, der größten Stadt von New Mexico. Einen besseren Start kann es nicht geben: handhohe Burger und einheimisches Bier in einem historischen Diner. Direkt an der Route 66, die in Albuquerque Central Avenue heißt. Get your kicks on Route 66….

View More

Der Geistertänzer – The Spirit Dancer

Der Geistertänzer. Santa Fe (New Mexico): Man kann es sich genau vorstellen: Der Geistertänzer stampft auf den Boden und beschwört die Geister, dass sie seinem Volk Macht und Gesundheit verleihen. Die sechs Meter große Bronzeskulptur „Apache Mountain Spirit Dancer“ wurde 1995 von Apache-Künstler Craig Dan Goseyun erschaffen. Sie steht vor dem Museum für indianische Kunst…

View More

Zerbrechlicher Mokassin – Fragile Moccasin

Zerbrechlicher Mokassin. Santa Fe (New Mexico): Der Mokassin, der Schuh der nordamerikanischen Ureinwohner, wurde früher aus Leder hergestellt. Hier sehen wir ihn in Papierform, versehen mit der Aufschrift „Für das, was du bereits hast“. Das Kunstobjekt „Red Moccasin“ wurde von Lynne Allen, Künstlerin der Hunkpapa Lakota, erstellt und ist im Museum of Contemporary Native Arts…

View More

Die Räbin – The Female Raven

Die Räbin. Santa Fe (New Mexico): Die Handtasche als Prestige-Objekt, getragen von einer als Räbin dargestellten indigenen Frau. Der Rabe, eines der heiligen Tiere der Ojibwe, verkörpert die Ehrlichkeit: Sei ehrlich zu dir selbst und andere, akzeptiere dich so, wie du bist. Eine interessante Botschaft in Zusammenhang mit der Handtasche! Das Bild „Raven’s New Purse“…

View More

Pueblo-Renaissance – Pueblo Revival Style

Pueblo-Renaissance. Santa Fe (New Mexico): In „La Villa Real de la Santa Fe“ (Königliche Stadt des heiligen Glaubens) ist dies Vorschrift: der Pueblo-Revival-Stil. Fast alle Gebäude sind „pueblofiziert“, d.h. in indianisch-spanischer Bauweise aus hellem Lehm errichtet. Auch das Museum für indianische Gegenwartskunst (Foto). Pueblo Revival Style. Santa Fe (New Mexico): „La villa real de la…

View More

Windmühlen der Prärie – Windmills of the Prairie

Windmühlen der Prärie. Auf dem Weg von Las Cruces nach Santa Fe (New Mexico): Sie halfen, den amerikanischen Westen zu erschließen: die windbetriebenen Wasserpumpen. Besonders Aermotor, der „Cadillac der Windmühlen“, hat unzählige Ranches in der trockenen Prärie und Wüste mit Wasser versorgt. Viele dieser Windmühlen laufen heute noch. Windmills of the Prairie. On the road…

View More

Truck Stop im Nirgendwo – Truck Stop in Nowhere Land

Truck Stop im Nirgendwo. Auf dem Weg von Las Cruces nach Santa Fe (New Mexico): Der einzige Rastplatz weit und breit, sonst nur Berge und Steppe. Eine einsame Tankstelle und ein Diner (Esslokal), der in einem alten Eisenbahnwaggon errichtet wurde – der „Santa Fe Diner und Truck Stop“ stammt aus einer vergangenen Zeit. Truck Stop…

View More

Waschanlage mit Gott – Car Wash with God

Waschanlage mit Gott Auf dem Weg von Las Cruces nach Santa Fe (New Mexico): Am Ende der Stadt „Truth or Consequences“ sehen wir die Autowaschanlage mit der Aufschrift „Wir vertrauen auf Gott. Jesus ist unser Herr“. Dass die amerikanische Flagge überall zu sehen ist, ist für uns inzwischen normal. Aber dass Gott auch von einer…

View More

Truth or Consequences

Truth or Consequences Auf dem Weg von Las Cruces nach Santa Fe, New Mexico: Eine Kleinstadt in der amerikanischen Provinz, aber ihr Name ist bekannt: Truth or Consequences, abgekürzt „T or C“. Der Ort hieß ursprünglich „Hot Springs“, benannte sich aber 1950 nach einer beliebten Radio-Quizshow um. Sag die Wahrheit oder trag die Folgen ……

View More

Biosphäre 2 – Biosphere 2

Biosphäre 2 Eine Stunde entfernt von Tucson (Arizona): Durch diese Luftschleuse betraten 1991 acht Crew-Mitglieder die Biosphäre 2. Dann wurde die Tür verriegelt und erst zwei Jahre später wieder aufgemacht. Biosphäre 2 ist ein riesiges Glashaus in den Bergen von Arizona. Es war als Experiment geplant, wie sich ein ökologisches System entwickeln würde, das komplett…

View More

Inauguration Blues

Inauguration Blues Tucson (Arizona): Eine Buchhandlung in Tucson stellt Bücher zum Thema Trump-Schock aus: „Got the inauguration blues? Don’t give up. Speak up.“ Ein ganzes Regal zu Anti-Rassismus, Kampf gegen Diskriminierung, Widerstand gegen eine Rückwärts-Politik. Dies ist das andere Amerika. Inauguration Blues Tucson (Arizona): A bookstore in Tucson presents books about the presidential inauguration: „Got…

View More

Waffenfreie Zone – Weapon Free Zone

Waffenfreie Zone Tucson (Arizona): Am Eingang der University of Arizona hängt das Schild „Dieser Campus ist eine waffenfreie Zone“ mit dem Hinweis „Dieses Verbot gilt auch für Waffen, die mit Genehmigung getragen werden.“ In keinem anderen Land sind die Bürger so vernarrt in Schusswaffen wie in den USA. In 24 Bundesstaaten, darunter auch Arizona, dürfen…

View More

Amerikanisches Rodeo – American Rodeo

Amerikanisches Rodeo Tucson (Arizona): Am Anfang wird die Nationalhymne gespielt, die amerikanischen Streitkräfte gewürdigt und ein öffentliches Gebet gesprochen. Dann beginnt das Tucson Rodeo „Fiesta de Los Vaqueros“. In allen Disziplinen im Kälberfangen, Bronco-Reiten (ungezähmte Mustangs) oder Stierkampf sind die Cowboys unter sich. Für Cowgirls bleibt nur das Tonnenrennen. American Rodeo Tucson (Arizona): At the…

View More

Sei nett zu Klapperschlangen – Be Nice to Rattlesnakes

Sei nett zu Klapperschlangen Tucson (Arizona): Auf dem Rodeo-Gelände in Tucson fällt uns eine besondere Fahne neben all den anderen auf: „Tret nicht auf mich, die Klapperschlange.“ Schwer zu begreifen für Leute mit Schlangenphobie, aber Artenschutz scheint auch für diese Giftschlange wichtig zu sein. Be Nice to Rattlesnakes Tucson (Arizona): We notice a particular flag…

View More

Parade ohne Grenzen – Parade Without Borders

Parade ohne Grenzen Tucson (Arizona): Egal, ob andere die Mauer bauen wollen – auf der Rodeo-Parade von Tucscon reiten Amerikaner und Mexikaner zusammen. Große Teile des amerikanischen Südwestens gehörten früher zu Mexiko. Das merkt man, in Arizona ist man zweisprachig. Das Rodeo heißt nicht ohne Grund „Fiesta de Los Vaqueros“, also „Fest der Cowboys“. Parade…

View More

Himmel über der Wüste – Sky Above the Desert

Himmel über der Wüste Tucson (Arizona): Die Stadt Tucson, die übrigens wie „tußen“ ausgesprochen wird, ist Arizonas zweitgrößte Stadt und liegt am Rande der Sonora-Wüste. Abends sehen wir vom Dach des Motels aus einen spektakulären Sonnenuntergang. Sky Above the Desert Tucson (Arizona): The city of Tucson, Arizona’s second biggest town, is located at the edge…

View More

Filmkulisse Wilder Westen – Wild West Film Set

Filmkulisse Wilder Westen Old Tucson (Arizona): In der Nähe von Tucson, inmitten von Bergen und Kakteen, wurde 1939 die Western-Filmstadt Old Tucson errichtet. Seitdem wurden hier unzählige Westernfilme und TV-Serien gedreht. Über den Wilden Westen, als der Friseur gleichzeitig auch der Zahnarzt war. Wild West Film Set Old Tucson (Arizona): The Western movie town Old…

View More

In der Sonorawüste – In the Sonoran Desert

In der Sonorawüste Auf dem Weg von Yuma nach Tucson (Arizona): Dieser Säulenkaktus ist 7 m hoch, aber noch lange nicht erwachsen – das Limit liegt bei 21 m. Wir sind kurz vom Highway heruntergefahren, um uns die Sonorawüste näher anzusehen. Auf die übrigen 260.000 Quadratmeter verzichten wir, denn die Wüste geht weit bis nach…

View More

Keine Post im Briefkasten – No Mail in the Mailbox

Keine Post im Briefkasten Auf der Landstraße von San Diego (Kalifornien) nach Yuma (Arizona): Briefkästen mit roten Fähnchen. Damit signalisiert der Besitzer, ob er ausgehende Sendungen eingelegt hat. Jetzt sind die Fähnchen unten, so weiß der Postbote: keine Post zum Mitnehmen. Sowieso ein seltenes Auftreten im E-Mail-Zeitalter. No Mail in the Mailbox On the country…

View More

Mexikanische Helden – Mexican Heroes

Mexikanische Helden  (English text s. below) Tijuana, Mexiko. Lucha Libre, Mexican Wrestling, ist Kult in Mexiko. Und die Luchadores (Kämpfer) sind mexikanische Helden. Es ist Ehrensache für einen Fan, beim Wettkämpf die Maske seines Lieblingskämpfers zu tragen. Farbenfroh, bedrohlich, oft Tieren, Göttern oder Fantasiefiguren nachempfunden – die Maske ist identitätsstiftend für den Luchador. Auf allen…

View More

Lucha Libre

Lucha Libre  (English text s. below) Tijuana, Mexiko. Ohrenbetäubende Musik, dann wird der nächste Kämpfer angekündigt. Die Halle tobt. „¡Besos, besos!“ (Küsse) rufen seine Fans im Chor, „¡Pinche puto!“ schreien seine Gegner (das mexikanische Schimpfwort kann man besten mit dem englischen „mother fucker“ wiedergeben). Unter Gejohle, begleitet von Feuerwerk, rast der Luchador (Kämpfer) heran und…

View More

Wie hält man Bewegung fest – How to Record Movement

Wie hält man Bewegung fest?  (English text s. below) Tijuana, Mexico. Ein junger Mann stürzt von oben hinunter, durchpflügt die Luft, hinter sich eine große Welle lassend. Ein zweiter, der genauso aussieht (wieder er selbst oder das Alter Ego des Künstlers?) wirbelt ihm entgegen. „Topografía del Movimiento II“, „Topografie der Bewegung“ heißt das Bild. Alles konzentriert…

View More

Die Strandpromenade – The Boardwalk

Die Strandpromenade  (English text s. below) Tijuana, Mexiko. Wintertag in „Tijuana Playas“, am Strand von Tijuana. Heute sind nur wenige Leute auf der Strandpromenade unterwegs, aber der Mango-Verkäufer hat trotzdem seinen Stand aufgebaut. Diesmal braucht er den Sonnenschirm nicht aufzuspannen, der Himmel ist verhangen. Die Häuserwände und Mauern an der Strandpromenade sind voller Wandbilder und…

View More

Markt mit Piñatas – Market with Piñatas

Markt mit Piñatas  (English text s. below) Tijuana, Mexiko. Ein Markt, in dem Einheimische und Küchenchefs einkaufen: der Mercado Miguel Hidalgo von Tijuana. Ein typisch mexikanischer Markt, eine Mischung von Mangos und Guaven, von Jalapeños, Bohnen und Mais, von Corona-Bier, Tequila und Mescal, von Ponchos, Elektronik und Fest-Artikeln. Die Decken hängen voller Piñatas, bunten Figuren…

View More

Grenzstadt Tijuana – Border Town Tijuana

Grenzstadt Tijuana  (English text s. below) Tijuana, Mexiko. Tijuana hat einen bestimmten Ruf. „Hinterhof der USA“, „Sündenbabel“ oder „Narco-Stadt“ heißt es oft.  Ja, das ist die eine Seite. Tijuana ist die schmuddelige Schwester von San Diego, der properen Stadt auf der anderen Seite der Grenze. Wenn Amerikaner „einen draufmachen“ wollen, kommen sie nach Tijuana, weil…

View More

Gestochenes Papier – Pecked Paper

Gestochenes Papier  (English text s. below) Oaxaca de Juárez, Mexiko. Ein Stand mit Kunsthandwerk in Oaxaca. Die junge Frau ist über den Tisch gebeugt und schneidet mit Hilfe einer Schablone Papier aus. Hauchdünnes, farbiges Papier, viele Blätter übereinandergelegt. Sie macht „picados“, Girlanden aus Papier, die man überall in Mexiko sieht, aber besonders in Oaxaca. Die…

View More

Ballspiel vor 1500 Jahren – Ball Game 1500 Years Ago

Ballspiel vor 1.500 Jahren  (English text s. below) Oaxaca de Juárez, Mexiko. Der Kautschuk-Ball fliegt durch die Luft. Die Spieler drehen und wenden sich, stoßen den Ball mit Hüfte, Ellbogen oder Füßen weiter und werfen ihn von einem Ende des Spielfelds zum anderen. Dahin, wo die gegenüberliegenden Mauern sind. Die anderen gegenüberliegenden Seiten des Spielfelds…

View More

Scharlachrote Stadt – City of Scarlet Red

Scharlachrote Stadt  (Englisch text s. below) Oaxaca de Juárez, Mexiko. Überall Textilien – auf Marktständen, in Geschäften, in Basaren und in allen Farben. Wenn man durch Oaxaca geht, kann man geradezu darin schwelgen. Oaxaca ist bereits seit mehreren hundert Jahren ein Zentrum der Textilindustrie und der indigenen Textilkunst. Daran ist nicht nur der Baumwollanbau, sondern…

View More

Hundert Prozent Baumwolle – Hundred Percent Cotton

Hundert Prozent Baumwolle Oaxaca de Juárez, Mexiko. Sie sehen aus wie Bäume mit Wattebäuschen. Echte Baumwolle, hundert Prozent. Was wir hier auf dem Foto sehen, sind reifen, geöffneten Baumwollkapseln mit der flaumigen Faser. Obwohl die Pflanzen bis zu 6 m hoch werden können, handelt es sich nicht um Bäume, sondern Sträucher. Es ist eine sehr…

View More

Oaxaca, die Schöne – Oaxaca the Beautiful

Oaxaca, die Schöne  (English text s. below) Oaxaca de Juárez, Mexiko. „Wenn ihr außer der Hauptstadt nur eine einzige Stadt in Mexiko besuchen könnt, fahrt nach Oaxaca“, hatten uns Mexikaner gesagt. Und sie hatten Recht. Oaxaca stellte sich als absoluter Höhepunkt heraus: eine Mischung aus indigener Kultur und kolonialem Charme unter ewig blauem Himmel, in…

View More

Leo Trotzkis Hühnerställe – Leon Trotsky’s Henhouses

Leo Trotzkis Hühnerställe Mexico-Stadt. Das hätte man nicht von Leo Trotzki erwartet: Seine Leidenschaft war nicht nur die Revolution, sondern auch die Hühnerhaltung. Als wir Trotzkis Haus und Garten in Mexiko-Stadt betreten, bin ich wirklich gerührt. Der Gründer der Roten Armee, auch im fernen Exil von Stalins Agenten verfolgt und mit dem Tode bedroht, hielt…

View More

Protestieren mit Juarez – Protest Rally with Juarez

Protest mit Juárez  (English text s. below) Mexiko-Stadt. „¡No al Gasolinazo!“ rufen die Protestierenden. „Nein zur Strom- und Benzinpreiserhöhung!“ Die mexikanische Regierung hat die Preise kräftig erhöht, was überall in Mexiko zu Massenprotesten führte. Dies ist bereits die dritte Demonstration, die wir innerhalb weniger Tage vor dem Benito-Juárez-Denkmal im Alameda-Park sehen. Das halbkreisförmige Denkmal ist…

View More

Ballonfahrt auf 1.000 Metern – Balloon Ride at 3,300 Feet

Ballonfahrt auf 1.000 Metern  (English text s. below) Teotihuacán, Mexiko. Wir sind schon ganz gespannt auf unseren Rundflug über die Pyramiden von Teotihuacán – unsere erste Ballonfahrt! Über Teotihuacán habe ich im vorherigen Artikel geschrieben (Link), hier soll es nur über den Ballonflug gehen. Wir sind morgens um 6 Uhr in Mexiko-Stadt losgefahren und kommen…

View More

Über der Sonnenpyramide – Above the Sun Pyramid

Über der Sonnenpyramide  (English text s. below) Teotihuacán, Mexiko. Hier oben hören wir nur den Wind. Und hin und wieder das Zischen, wenn Jesús, unser Pilot, den Hebel des Gasbrenners drückt und die Flamme in den offenen Heißluftballon schießt. Ein majestätischer Anblick von oben: die prähistorische Ruinenstadt Teotihuacán. Wir gleiten an der gigantischen Sonnenpyramide entlang,…

View More

Waggons nur für Frauen – Women-Only Passenger Cars

Waggons nur für Frauen  (English text s. below) Mexiko-Stadt. Wer die U-Bahn von Mexiko-Stadt benutzt, sieht auf allen Bahnsteigen eine Absperrung mit dem Schild „Nur für Frauen und Kinder“. Und tatsächlich, die vorderen drei Waggons jedes Zugs dürfen nur von Frauen und Kindern benutzt werden. Mexiko-Stadt hat vor mehr als zehn Jahren eigene Metro-Waggons und separate…

View More

Skelett am Sonntagnachmittag – Skeleton on Sunday Afternoon

Skelett am Sonntagnachmittag  (English text s. below) Mexiko-Stadt. Eine Menschenmenge, spazierengehend, fein angezogen, viele mit grimmigem Gesichtsausdruck. Ich stehe vor dem gigantischen Wandgemälde „Sueño de una Tarde Dominical en la Alameda Central“, „Traum eines Sonntagnachmittags im Alameda-Park“, des mexikanischen Malers Diego Rivera. Wir sind im historischen Zentrum von Mexiko-Stadt. Auf 15 m Breite 400 Jahre mexikanische…

View More

Das blaue Haus – The Blue House

Das blaue Haus  (English text s. below) Mexiko-Stadt Was für ein Blau! Alle Außenwände des Hauses haben dieses besondere Blau – das Vorderhaus, die Innenhöfe, die Gartenhäuser. Wir sind in der „Casa Azul“ von Frida Kahlo. Im Stadtteil Coyoacán von Mexiko-Stadt. Die mexikanische Malerin wurde 1907 in dem Haus geboren. Sie erbte es später und…

View More

Pioniere der Street Art – Pioneers of Street Art

Pioniere der Street Art  (English text s. below) Mexiko-Stadt Stellen Sie sich vor, der Bildungsminister kommt auf Sie zu: „Im Regierungsgebäude sind viele Wände leer. Wir möchten Sie beauftragen, die Wände zu bemalen, damit die Leute unser Land besser verstehen. Sie können malen, was Sie wollen.“ Genau das machte Diego Rivera (1886-1957). Er war schon…

View More

Schau-Platz von Mexiko – Venue of Mexico

Schau-Platz von Mexiko  (English text s. below) Weiterreise nach Mexiko-Stadt Der riesige Platz ist voller Menschen, viele mit Totenkopf-Maske und Skelett-Kostüm. Sie feiern den „Tag der Toten“ mit einem fröhlichen Volksfest, eine Stimmung wie Karneval. Plötzlich bemerkt man eine Verfolgungsjagd unter mehreren Teilnehmern. Ein Hubschrauber senkt sich in der Mitte des Platzes herunter, nimmt den…

View More

Reserviert für Musiker – Here’s for Musicians

Reserviert für Musiker  (English text s. below) Santiago, Chile Santiago hat eine moderne U-Bahn – und ein Herz für Musiker! In mehreren U-Bahnhöfen der chilenischen Hauptstadt entdecken wir offizielle Ecken für Musiker. „Música an un metro“, „Musik in der U-Bahn“. Reserviert für Musiker. Das haben wir in den südamerikanischen (und anderen) Ländern, in denen wir…

View More

Okarina der Inka – Ocarina of the Inca

Okarina der Inka  (English text s. below) Santiago, Chile. Ein Kunsthandwerkermarkt in Santiago, mit traditionellen Produkten der Inka- und Andenbewohner. Mittendrin ein Stand mit Okarinas: Gefäß-Flöten aus gebranntem und glasiertem Ton. Okarina-ähnliche Instrumente sind über 12.000 Jhare alt und wurden bereits in vielen alten Hochkulturen der Welt gespielt, unter anderem bei den Maya, Inka und…

View More

Das Silber der Mapuche – Mapuche Silver

Das Silber der Mapuche  (English text s. below) Santiago, Chile. Sie möchten Südamerika kennenlernen, haben aber nur Zeit für ein einziges Land? Dann fahren Sie nach Chile. Hier erleben Sie, wie stark die indigenen Völker die Kultur prägen. Anders als in Argentinien und Uruguay, wo die meisten gerne so tun, als habe es die Urbevölkerung…

View More

Der Putsch in Chile – The Coup in Chile

Der Putsch in Chile  (English text s. below) Santiago, Chile Als ich durch das Gebäude gehe, erinnere ich mich immer mehr. An den Sturz des chilenischen Präsidenten Salvador Allende, den damaligen Hoffnungsträger für Demokratie in Südamerika. An den Militärputsch und die Zeit der Militärdiktator unter Augusto Pinochet. Die Fernsehbilder aus Chile, auf denen Polizisten mit…

View More

Mit Neruda auf der Bank – Sitting Next to Neruda

Mit Neruda auf der Bank  (English text s. below) Santiago und Valparaíso, Chile Gleich hinter dem Eingang sehen wir Chiles berühmten Dichter – als Sitzbank. Eine breite Skulptur aus Stahl, mit einer Lehne, die aus seinem bekannten Konterfei besteht. Pablo Neruda. Seit langem bewundere ich seine Gedichte, seinen Kampf für Menschenrechte und Demokratie. Jetzt kann…

View More

Schachmatt am Waffenplatz – Checkmate on Arms Square

Schachmatt am Waffenplatz  (English text s. below) Santiago, Chile 37 Grad Celsius, der Platz ist sonnenüberflutet, wir huschen von Schatten zu Schatten. Plötzlich sehen wir in einer Ecke die Schachspieler. 25 Tische mit Schachbrett, fast alle besetzt. Die Konzentration ist förmlich zu spüren, begleitet vom Klicken der Schachuhren. Wie wir erfahren, trifft sich der Schachklub…

View More

Überlandbus nach Santiago – Coach to Santiago

Überlandbus nach Santiago  (English text s. below) Valparaíso, Chile Am Pullman-Schalter haben sie ein Sonderangebot, der Bus ist halbleer und fährt in fünf Minuten ab. Wir entscheiden uns sofort: „Zwei Fahrkarten nach Santiago, einfache Fahrt.“ Umgerechnet sind das insgesamt 10 Euro für zwei Fahrkarten, für die Strecke von Valparaíso zur chilenischen Hauptstadt, die 115 km…

View More

Mais für die Welt – Corn for the World

Mais für die Welt  (English text s. below) Valparaíso, Chile Vor der alten Markthalle in Valparaíso (Chile). Der Maishändler hat seinen Transporter auf der Straße abgestellt und spricht seelenruhig in sein Handy, während hinter ihm mehrere Autos vorbei wollen und hupen. In der Markthalle sehen wir überall Stände mit Maiskolben. Nicht umsonst wird der Mais…

View More

Deutsche Feuerwehr von Chile – German Fire Brigade of Chile

Deutsche Feuerwehr von Chile  (English text s. below) Valparaíso, Chile Gegenüber unserem Hotel in Valparaíso stehen mehrere Feuerwehrautos. Mit der Aufschrift „Feuerwehr“. Moment mal, das ist doch deutsch – aber wir sind in Chile. Und ganz erstaunt sind wir über die Seitenaufschrift „Bomba Germania, Stadt Valparaíso“ mit deutschem Bundesadler. Die deutsche Feuerwehr ist eine lange…

View More

Der Charme von Valparaíso – The Charm of Valparaíso

Der Charme von Valparaíso  (English text s. below) Valparaíso, Chile Alles improvisiert, chaotisch, heruntergekommen, aber bunt und voller Leben. All das macht den Charme von Valparaíso aus. Eine Stadt, die sich nach ihrem wirtschaftlichen Niedergang, nach jedem Erdbeben und Brand immer wieder neu erfunden hat. Valparaíso ist die kulturelle Hauptstadt Chiles, selbst der Kongress befindet…

View More

Lebensmittel im Aufzug – Groceries in the Funicular

Lebensmittel im Aufzug  (English text s. below) Valparaíso, Chile Der Kassierer steht am Drehkreuz der Station. 100 Pesos (0,14 Euro) für die Fahrt mit dem Aufzug nach oben. Die alte Dame vor uns legt ihm die Münzen hin. Dann bückt sie sich und schiebt gekonnt ihren vollgepackten Einkaufsbuggy unter dem Drehkreuz durch, bevor sie selber…

View More

Stadt der 45 Hügel – City of 45 Hills

Stadt der 45 Hügel  (English text s. below) Südamerika-Kreuzfahrt 2017 Als wir morgens an Deck gehen, sehen wir Valparaíso vor uns liegen. Hügel um Hügel breitet sich vor unseren Augen aus. Wieviele „Cerros“ (Hügel) es sind, kommt auf die Definition an. Man sagt, es seien 45. Alle dicht bebaut, 280.000 Einwohner leben hier. „Valle de…

View More

Auf der Brücke der Infinity – On the Bridge of the Infinity

Auf der Brücke der Infinity  (English text s. below) Südamerika-Kreuzfahrt 2017 mit der „Infinity“ Heute dürfen wir die Brücke der Infinity besuchen, eine absolute Ausnahme. Die Kommandobrücke, kurz „Brücke“ genannt, besteht aus dem Steuerhaus des Schiffs und jeweils einem Brückennock, d.h. einem Vorbau auf jeder Seite. Von der Brücke aus wird das Schiff von den…

View More

Der tägliche Pinguin – The Daily Penguin

Der tägliche Pinguin  (English text s. below) Südamerika-Kreuzfahrt 2017 Draußen ein frischer Wind, drinnen ein heißer Kaffee. Wir sind auf Landgang in Punta Arenas, der größten Stadt im Süden Chiles, und machen Pause in einem Café. Aus dem Zeitungsregal hole ich zwei Blätter: „La Prensa Austral“ (Die südliche Presse) und „El Pingüino“ (die Pünktchen auf…

View More

Magellanstraße entdeckt – Strait of Magellan Discovered

Magellanstaße entdeckt  (English text s. below) Südamerika-Kreuzfahrt 2017 Eine enge Kajüte, ein kleiner Tisch mit Karten und nautischem Besteck. Hier saß vor fast 500 Jahren der portugiesische Seefahrer Ferdinand Magellan und berechnete den Weg für die geplante Weltumsegelung. Und im Schiffsheck befand sich der Stall mit den Ziegen und Schweinen – lebendes Futter für unterwegs….

View More

Gletscher am Beagle-Kanal – Glaciers on Beagle Channel

Gletscher am Beagle-Kanal  (English text s. below) Südamerika-Kreuzfahrt 2017 Francia, España, Italia, Holanda, Alemania. Ein Gletscher nach dem anderen, benannt nach der alten Heimat der Auswanderer vor über hundert Jahren. Wir sind auf der „Gletscherallee“ des Beagle-Kanals, im tiefsten Süden Chiles. Die Eismassen scheinen ins Wasser zu fließen, zum Greifen nah. Wir gleiten mit unserem…

View More

Die letzte Stadt der Welt – Last Town of the World

Die letzte Stadt der Welt  (English text s. below) Südamerika-Kreuzfahrt 2017 Als wir morgens vom Schiff schauen, sehen wir Ushuaia vor uns liegen. Die Hauptstadt der argentinischen Provinz Feuerland ist die südlichste Stadt des amerikanischen Kontinents. „Die letzte Stadt der Welt“, wie sie sich selber nennt. Das stimmt wirklich. Denn Ushuaia ist für Schiffe und…

View More

Umkreist von Albatrossen – Surrounded by Albatrosses

Umkreist von Albatrossen  (English text s. below) Südamerika-Kreuzfahrt 2017 Als wir uns mit der Infinity Kap Hoorn nähern, sehen wir die majestätischen Vögel: Albatrosse umkreisen unser Schiff. Man erkennt sie an den großen Flügeln, die eine Spannweite von 3,50 m erreichen können. Sie sind mit 12 kg die schwersten Vögel, die fliegen können. Um den…

View More

Windstärke 12 bei Kap Hoorn – Force 12 at Cape Horn

Windstärke 12 bei Kap Hoorn Südamerika-Kreuzfahrt 2017 Jetzt naht der Höhepunkt unserer Kreuzfahrt: Kap Hoorn. Der Traum eines jeden Seglers und Sportboot-Kapitäns, den er sich aber nur auf einem Kreuzfahrtschiff erfüllen kann. Denn die See vor „Cabo de Hornos“, wie das Kap offiziell heißt, ist eine der gefährlichsten Schiffspassagen der Weltmeere. Am südlichsten Punkt Südamerikas…

View More

Video: Walk Like a Penguin

Während unseres Stopps in Puerto Madryn haben wir die Pinguin-Kolonie in Punta Tombo besucht. Video: Edgar  

View More

In der Pinguinkolonie – In the Penguin Colony

In der Pinguinkolonie  (English text s. below) Südamerika-Kreuzfahrt 2017 „Die Penguine laufen hier frei herum“, erzählt unsere Reiseführerin Mercedes aus Puerto Madryn. „Sie haben keine Scheu vor Menschen, aber ihr solltet sie auf keinen Fall anfassen.“ Und tatsächlich, kaum haben wir die Pinguinkolonie betreten, läuft uns schon der erste über den Weg. Aug in Aug…

View More

Seelöwen am Kai – Sea Lions at the Dock

Seelöwen am Kai Südamerika-Kreuzfahrt 2017 Lautes Röhren, Brüllen. Wir schrecken aus dem Schlaf. Als wir auf den Balkon gehen, sehen wir, dass unser Schiff heute Nacht in Puerto Madryn (Argentinien) angekommen ist und am Kai liegt. Und am Ende des Kais, direkt unter unserer Kabine, schwimmen Robben im Wasser. Oder sind es Seelöwen? Als wir…

View More

Ertrinkende Hand – Drowning Hand

Ertrinkende Hand  (English text s. below) Südamerika-Kreuzfahrt 2017 Fünf Finger, überlebensgroß, strecken sich aus dem Sand nach oben. Als ob hier ein Riese begraben ist und nur seine Finger zu sehen sind. „Los Dedos“, „Die Finger“, heißt die 3 m hohe Skulptur. Unser Kreuzfahrtschiff hat bei Punta del Este geankert, Uruguays berühmtem Badeort. Wir sind…

View More

Montevideos Schiffsfriedhof – Montevideo’s Ship Cemetery

Montevideos Schiffsfriedhof  (English text s. below) Südamerika-Kreuzfahrt 2017 Zurück in Montevideo, für einen Tag. Unser Kreuzfahrtschiff, die „Celebrity Infinity„, hat am Hafen der uruguayischen Hauptstadt angelegt. Dies ist die erste Station unserer Kreuzfahrt. Sie wird uns die nächsten zwei Wochen von Buenos Aires über Kap Hoorn nach Valparaíso in Chile führen, um die Südspitze von…

View More

Containerschiffe in Not – Container Ships in Trouble

Containerschiffe in Not  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien Egal, in welchem südamerikanischen Hafen wir gerade sind – überall sehen wir Container von Maersk, Hapag Lloyd und Hamburg Süd. Die dänische Gesellschaft Maersk ist die größte Containerschiff-Reederei der Welt, die deutschen Reedereien Hapag Lloyd und Hamburg Süd liegen weltweit auf Rang 6 und 8….

View More

Rettung in der Antarktis – Rescue in Antarctic

Rettung in der Antarktis  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. Rettung in der Antarktis – vor 113 Jahren. Die alte Korvette „Uruguay“, die heute als Museumsschiff im Hafen Puerto Madero in Buenos Aires liegt, hat Erstaunliches geleistet. Die Korvette wurde 1874 in England gebaut und von 1877 bis 1880 als Schulschiff eingesetzt. Von 1903…

View More

Migranten aus Europa – Migrants from Europe

Migranten aus Europa  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien Ein abgewetzter Koffer mit wenigen Habseligkeiten. Ein Bild mit der Familie, die zu Hause bleiben musste. Ein Plakat, das die Immigrantenbehörde voller Menschen zeigt, die auf die Bearbeitung ihrer Anträge warten. Und Karteikästchen mit den Original-Unterlagen der Migranten – der Migranten aus Europa. Ich gehe…

View More

Moon River mit Ukulele

Artikel von Edgar Moon River mit Ukulele Vor vier Wochen habe ich mir eine Ukulele gekauft und seitdem fleißig geübt. „Moon River“ habe ich mir ausgesucht als ein Stück, das uns bei der Kreuzfahrt am kommenden Sontag begleiten soll. Die Fahrt geht mit der Celebrity Infinity von Buenos Aires über den Rio de la Plata…

View More

Der Cybernaut – The Cybernaut

Der Cybernaut  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. Der Mensch ist zu einem Cybernaut geworden. Er surft den ganzen Tag im Internet (Notebook), ist ganz auf sich bezogen und schaltet die Außenwelt ab (Kopfhörer). Anscheinend kann er nicht mehr richtig gehen und hat sich zu einer früheren Entwicklungsstufe des Menschen zurückentwickelt (Schwimmflossen, s. Foto…

View More

Ein FC-Schal für Messis Fleischtempel

Artikel von Edgar Ein FC-Schal für Messis Fleischtempel Am 21. September, meinem Geburtstag, besuchten wir das Restaurant La Brigada Parrilla im Stadtteil San Telmo von Buenos Aires. Dort gibt es nicht nur das beste Fleisch Argentiniens, sondern auch Fußballandenken aus aller Welt. Aber etwas fehlte: Ein Schal des 1. FC Köln. Für uns war klar:…

View More

Die Hightech-Blume – The Hightech Flower

Die Hightech-Blume  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien Schon von Weitem ist sie zu sehen: eine riesige Blume aus glänzendem Edelstahl und Aluminium, so hoch wie neun Stockwerke. Das ist die Blume „Floralis Genérica“, ein Wahrzeichen von Buenos Aires. Die Skulptur wurde vom argentinischen Architekten Eduardo Catalano erschaffen, der auch für die Finanzierung durch…

View More

Die Stimme Südamerikas – Voice of South America

Die Stimme Südamerikas  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien „Danke an das Leben, das mir soviel gegeben hat. Es gab mir zwei Augen, und wenn ich sie öffne, unterscheide ich genau das Schwarze vom Weißen“, beginnt eines der bekanntesten lateinamerikanischen Lieder. „Gracias a la vida“, wie das Lied im Original heißt, wurde 1966 von…

View More

Atahualpa der Musik – Atahualpa of Music

Atahualpa der Musik  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. „Weg des Indios, indianischer Pfad, Feld von Steinen. Weg des Indios, der das Tal mit den Sternen vereinigt.“ Und weiter: „Singend auf dem Hügel, weinend im Fluss, wird in der Nacht der Kummer des Indios größer. Die Sonne und der Mond und dieses Lied von…

View More

Deutsch lernen in Argentinien – Learning German in Argentina

Deutsch lernen in Argentinien  (English summary s. below) Buenos Aires, Argentinien Ein große Fensterfront mit Plakaten: „Información sobre Alemania y su cultura“, „Aprender Alemán“, „Deutsch lernen“. Ich stehe vor der Bibliothek des Goethe-Instituts in Buenos Aires. Die Bibliothekarin hat nichts dagegen, dass ich Fotos mache – im Gegenteil. Sie weist besonders auf die Regalwand mit…

View More

Hauptstadt der Psychoanalyse – Capital of Psychoanalysis

Hauptstadt der Psychoanalyse  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien Der Geburtsort der Psychoanalyse ist Wien – aber ihre Hauptstadt ist Buenos Aires. Argentinien hat die höchste Psychologen-Dichte der Welt: 202 Psychologen pro 100.000 Einwohner. Und die Hälfte praktiziert in Buenos Aires, was 1 Psychologe pro 250 Einwohner bedeutet. Zum Vergleich: Österreich hat 80, die…

View More

Ich hoffe – I Hope

Ich hoffe  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien „Ich hoffe“ – der spanische Originaltitel „Espero“ kann auch „Ich warte“ heißen. Das Bild zeigt den Kopf einer Frau, vor ihr stehen zwei volle Cocktailgläser. Hofft die Frau, dass die andere Person, vielleicht ein Mann, kommt? Oder wartet die Frau nur auf ihn? Oder sitzt ihr…

View More

Klimaanlage nur 24 Grad – Air Condition Only 75 Degrees

Klimaanlage nur 24 Grad Buenos Aires, Argentinien „Wenn du eine Klimaanlage hast, stell sie nur bis 24 Grad Celsius herunter, nicht niedriger. So reduzieren wir die Stromausfälle“, steht sinngemäß auf dem Plakat in der Subte (U-Bahn). Eine Kampagne der Stadt Buenos Aires. Es ist Hochsommer in Buenos Aires. Im Dezember steigt die Temperatur auf über…

View More

Die Subte von Buenos Aires – The Subte of Buenos Aires

Die Subte von Buenos Aires  (English text s. below) Morgens im Berufsverkehr in Buenos Aires. Die U-Bahnen sind voll, wirklich voll. Leider habe ich einen frühen Termin und muss um diese Zeit los. Ich bin gerade in die neue Linie H eingestiegen, als die Tür der Zugs klemmt. Sie geht zu, auf, zu, auf –…

View More

Colectivos von Buenos Aires – Colectivos of Buenos Aires

Colectivos von Buenos Aires  (English text s. below) Sie kommen in rasender Fahrt an, stoppen abrupt. Kaum ist man eingestiegen, beschleunigen sie auf gefühlte 100 Stundenkilometer und drängeln sich noch durch die kleinste Lücke des dichten Verkehrs. Die berühmten „Colectivos“, die Busse von Buenos Aires. Die „Porteños“, die Einwohner von Argentiniens Hauptstadt, verbinden eine Hassliebe…

View More

4.800 Mausoleen – 4,800 Mausoleums

4.800 Mausoleen Wer hier liegt, hat es geschafft. Nur Präsidenten, Militärhelden, berühmte Personen und alteingesessene Oberschichtfamilien können hier begraben werden. Die Rede ist vom berühmten Friedhof in Recoleta, dem teuersten Viertel von Buenos Aires. Als Evita Perón, die von armer Herkunft war, hier ihre letzte Ruhestätte fand, rümpften die argentinischen Patrizierfamilien ihre Nase. Der Friedhof…

View More

Polo und Pato

Polo und Pato  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. „Bienvenidos en La Catedral de Polo“, „Willkommen in der Kathedrale des Polo“, begrüßt uns der Pressesprecher der Argentinischen Polo-Vereinigung. Wir nehmen an einer Gruppe teil, die das Polo-Stadion im Stadtteil Palermo in Buenos Aires besichtigt. Der „Campo Argentino de Polo“ wird wirklich „Kathedrale“ genannt. So…

View More

Im Fußballhimmel – Heaven of Soccer

Im Fußballhimmel Hunderte von Schals, von Fußballvereinen aus der ganzen Welt. Argentinien im Fußballhimmel – an der Decke des „La Brigada“. Das Restaurant „La Brigada“ ist das bekannteste und, wie viele behaupten, das beste Steakhaus von Buenos Aires. Wenn man hereinkommt, denkt man aber nicht an Essen. Man sieht nur Fußball, Fußball, Fußball. Die ganze…

View More

Göttliche Komödie – Divine Comedy

Göttliche Komödie  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. Was hat das Werk „Göttliche Komödie“ des italienischen Dichters Dante Alighieri mit einem Bürogebäude in Buenos Aires zu tun? Alles – das komplette Gebäude wurde nach der „Göttlichen Komödie“ konzipiert. Das ist der „Palacio Barolo“. Der Bau wurde im Einklang mit dem Kosmos entworfen, wie Dante…

View More

Im Café leben – Living in the Café

Im Café leben Buenos Aires, Argentinien. Was kann es Schöneres geben, als an einem Regentag im historischen „Café de Las Violetas“ zu sitzen und die wunderbaren Torten zu probieren? Das Café gehört zu den 87 „Bares Notables“ von Buenos Aires. Das sind die ausgezeichneten historischen Café-Restaurants, die zum Stadtkulturerbe gehören. Das Café de Las Violetas…

View More

Alfonsina und das Meer – Alfonsina and the Sea

Alfonsina und das Meer Buenos Aires, Argentinien. „Durch den weichen Sand, den das Meer berührt, führt ihre kleine Spur nicht mehr zurück“, beginnt ein bekanntes lateinamerikanisches Lied. Es heißt „Alfonsina y el Mar“, „Alfonsina und das Meer“, und erzählt, wie eine Frau namens Alfonsina sich im Meer ertränkt. Es schildert ihre Einsamkeit und den Schmerz…

View More

Deutschsprachige Einwanderung – German-Speaking Immigration

Deutschsprachige Einwanderung  Ja, ich könnte gerne vorbeikommen und mir das Archiv ansehen, schrieb man mir zurück. Und so fahre ich einige Tage später zur staatlichen Nationalen Universität von San Martín, einem Ort, der direkt an der Stadtgrenze zu Buenos Aires liegt. Auf der Tür steht „Centro DIHA“. Kein Wunder, dass man diese Abkürzung verwendet. Denn…

View More

Deutsche Zeitung von Argentinien – German Newspaper of Argentina

Deutsche Zeitung von Argentinien „Tienen el periódico alemán?“, Haben Sie die deutsche Zeitung“, fragen wir den Zeitungshändler am Obelisco, dem Verkehrszentrum von Buenos Aires. Er weiß sofort Bescheid und gibt uns das Argentinische Tageblatt. Das Argentinische Tageblatt ist als einzige deutschsprachige Zeitung in Argentinien übriggeblieben  – von 100 deutschsprachigen Blättern, die im Verlauf von 150 Jahren…

View More

„Summertime“ in Teatro Colón

Teatro Colón „Summertime, and the living is easy“ – wir hören gerade das weltberühmte Lied aus der Oper „Porgy and Bess“, ein Gastspiel mit einem sehr guten Ensemble aus Kapstadt. Wir sind im Teatro Colón, dem Opernhaus von Buenos Aires. Der Zuschauerraum ist von gigantischen Ausmaßen, umgeben von neun Stockwerken Rängen. 2.500 Sitzplätze, 500 Stehplätze….

View More

Mafalda

Mafalda  (English text s. below) Ein kleines Mädchen, mit großer Schleife im Haar, altklug. Am Anfang ist sie fünf, später acht Jahre alt. Sie wächst in einer argentinischen Mittelklassefamilie auf und tritt für Weltfrieden, Gerechtigkeit, Demokratie und die Frauenbewegung ein. Natürlich ist sie immer ein bisschen schlauer als ihre Eltern. Das ist Mafalda, Argentiniens geliebte…

View More

Palast des fließenden Wassers – Palace of Flowing Waters

Palast des fließenden Wassers Buenos Aires, Argentinien. Außen Palast, innen Wasserwerk. Der „Palacio de Aguas Corrientes“, wörtlich „Palast des fließenden Wassers“, ist das außergewöhnlichste Gebäude von Buenos Aires. Ein riesiger Palast mit Keramikverzierung und neogotischen Skulpturen. Der Trinkwasserpalast war die erste Pumpstation von Argentinien. Das Außengebäude wurde nach einem italienischen Palast gebaut, der zerstört worden…

View More

Der Ochsenkarren – The Bullock Cart

Der Ochsenkarren Man spürt förmlich, wie der Reiter das Gespann anfeuert und die Ochsen mühsam den Karren ziehen. So haben die Siedler das Land erobert, das östlich des Flusses Uruguay liegt. Und das ist auch der vollständige Name des Landes: „República Oriental del Uruguay“, Republik östlich des Uruguay. „La Carreta“, „Der Ochsenkarren“ heißt die Skulptur…

View More

Kiosk der Schachspieler – Newsstand of the Chess Players

Kiosk der Schachspieler Wir lieben die Zeitungskioske in Montevideo und Buenos Aires. Sie haben nicht nur Zeitungen, Zeitschriften und Stadtpläne, sondern auch eine Auswahl von Büchern, die oft kurios und völlig unerwartet ist. So gibt es in Buenos Aires einen „Kiosco peronista“ mit linker Literatur mitten im Bankenviertel (das Wort „peronistisch“ leitet sich von Perón…

View More

Uruguay ist anders – Uruguay Is Different

Uruguay ist anders Als wir in Montevideo das Hotel verlassen und zum nächstliegenden Platz abbiegen, sehen wir das Schild: „Espacio Libre de la Diversidad Sexual“, „Platz der sexuellen Verschiedenheit“ (Foto ganz unten). Sind wir wirklich in Südamerika? Auf dem Kontinent, wo Homo- und Transsexuelle immer noch diffamiert werden? Weitere Beobachtungen aus Montevideo. Ich unterhalte mich…

View More

Der Fisch von Torres García – The Fish of Torres García

Der Fisch von Torres García  (English text s. below) Den gezeichneten Fisch sehen wir überall in Montevideo. Mal als reinen Umriss, mal voller Symbole und Figuren, die alle eine Geschichte zu erzählen scheinen. Der Fisch war ein beliebtes Motiv von Joáquin Torres García, Uruguays bekanntestem Maler. Er wurde 1874 in Montevideo geboren, wanderte aber als…

View More

Magie am Teatro Solís – Magic of Teatro Solís

Magie am Teatro Solís  Tagsüber wirkt es imposant, abends magisch – das Teatro Solís, das Opernhaus in Montevideo. Das Solís ist das zweitgrößte Theater Südamerikas und kann es auch in der Qualität mit seinem Konkurrenten aufnehmen, dem Teatro Colón in Buenos Aires. Das Theater, das 1856 eröffnet wurde, nimmt einen kompletten Straßenblock ein. Der größte…

View More

Der Tanz Candombe – The Candombe Dance

Der Tanz Candombe Montevideo, Uruguay. Wir sind in Montevideos afrikanischem Viertel Barrio Sur. Aus einem Gebäude dringen Trommelklänge – das ist der Candombe, der getrommelte Tanz der Afro-Lateinamerikaner in Montevideo. Der Candombe wird mit drei Trommeln gespielt. Die Tänzer stellen traditionelle Figuren dar, zum Beispiel die alte Mutter, den Medizinmann oder den Besenschwinger. Der Candombe…

View More

Klassenausflug in Montevideo – Class trip in Montevideo

Klassenausflug in Montevideo Montevideo, Uruguay. Das ist alles, was von der alten Stadtmauer in Montevideo übriggeblieben ist: das Tor der Zitadelle, die „Puerta de la Ciudadela“. Das Tor befindet sich auf dem zentralen Platz „Plaza Independencia“ und ist heute die Grenze zwischen der historischen Altstadt und dem Geschäftsviertel von Montevideo. Heute besuchen mehrere Schulklassen die…

View More

Zwischenspiel in Uruguay – Interlude in Uruguay

Zwischenspiel in Uruguay Montevideo, Uruguay. Wenn man nur ein einziges Foto von Montevideo zeigen dürfte, dann müsste es dieses sein: der zentrale Platz der Stadt, die „Plaza Independencia“, mit dem Palacio Salvo. Er ist das absolute Wahrzeichen der Hauptstadt Uruguays. Wir sind heute von Buenos Aires gekommen und wollen eine Woche in Montevideo bleiben. Unser…

View More

Tag der Seeschlacht – Day of the Sea Battle

Tag der Seeschlacht  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. Tag der Nationalen Souveränität heute, am 28. November 2016 (beweglicher Feiertag). Mit dem „Día de la Soberanía Nacional“ erinnert Argentinien an die Seeschlacht von 1845, die ihre Unabhängigkeit bedrohte. Damals konnten argentinische Freiheitskämpfer die Invasion der Engländer und Franzosen aufhalten. Sie erkämpften die Hoheit über…

View More

Nie wieder Staatsterror – Never Again Terror by the State

Nie wieder Staatsterror  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. „Nunca más“ (nie wieder). So beginnt der Bericht, den die „Nationale Kommission über das Verschwinden von Personen“ 1984 für die argentinische Regierung erstellte. Hierin geht es um die Verschwundenen der argentinischen Militärdiktatur von 1976 bis 1983. Nach dem Ende der Diktatur rief der damalige Präsident…

View More

Die Suche der Großmütter – The Grandmothers‘ Search

Die Suche der Großmütter  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. 121 Kinder wiedergefunden – von geschätzten 400, die während der argentinischen Militärdiktatur verschwanden. Die Militärjunta hatte während der Diktatur von 1976 bis 1983 auch viele schwangere Frauen in ihren Geheimgefängnissen verschwinden lassen. Den Müttern wurden direkt nach der Geburt die Kinder weggenommen, sie selber…

View More

Brief an die Militärjunta – Letter to the Military Junta

Brief an die Militärjunta Buenos Aires, Argentinien. „Brief eines Schriftstellers an die Militärjunta“ steht auf dem Plakat, das den argentinischen Journalisten und Schriftsteller Rodolfo Walsh zeigt. Im Hintergrund sieht man das frühere Folterzentrum der Militärdiktatur, das sich auf dem Gelände der ESMA befand, der damaligen Ausbildungsstätte der Marine. Rodolfo Walsh, 1927 geboren, gilt als Begründer…

View More

30.000 verschwunden – 30,000 Disappeared

30.000 verschwunden  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. Ein großer Campus am nördlichen Stadtrand von Buenos Aires, nahe des Río de la Plata, 17 Hektar groß, darauf verstreut 34 Gebäude, viele Bäume. Fast könnte man auf einem Universitätsgelände sein, wenn nicht überall Erinnerungstafeln und Mahnmale ständen. Das ist die ESMA, das geheime Konzentrationslager der…

View More

Gegen den Abriss – Fighting Demolition

Gegen den Abriss  (English text s. below) Der riesige Kopf eines Kindes, das nach oben schaut. Das ist „David“, wie der kubanisch-amerikanische Street-Art-Künstler Jorge Rodriguez-Gerada sein Wandgemälde in Buenos Aires nannte. Es wurde 2015 erstellt und erstreckt sich über die Rückwand mehrerer Häuser. „David ist der Schüler einer hiesigen Schule, die sich besonders um arme…

View More

Die Schildkröte – The Turtle

Die Schildkröte  (English text s. below) Die Schildkröte ist eines der bekanntesten Wandgemälde des argentinischen Street-Art-Künstlers Martín Ron in Buenos Aires. Sie befindet sich an der Wand eines Fabrikgebäudes im Stadtteil Barracas. Der Künstler wählte eine Schildkröte, weil diese mit ihren Farben und Schattierungen alle Charakteristika für einen 3D-Effekt mitbringt, und außerdem, weil dieses Tier…

View More

Street Art in Buenos Aires

Street Art in Buenos Aires  (English text s. below) Ein überdimensionales Skateboard in Fahrt, darauf ein Kopf mit aufgerissenen Augen und ein Junge, der auf dem Brett kniet. Und überall Papageien. Das Bild heißt: „El cuento de los loros“ (Geschichte der Papageien). Dies ist eines der vielen riesigen Wandgemälde, das der argentinische Street-Art-Künstler Martín Ron…

View More

Delta des Paraná – Paraná Delta

Delta des Paraná  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. Mit dem Schiff oder Zug von Buenos Aires los – und nur eine Stunde später ist man bereits in Buenos Aires‘ „Lagune von Venedig“. Inmitten der zahllosen Inseln im Delta des Flusses Paraná, kurz bevor der Paraná und der Uruguay zum Río de la Plata…

View More

Am Río de la Plata – Along the River Plate

Am Río de la Plata  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. Andere Städte würden viel darum geben, wenn sie am Río de la Plata liegen würden. Aber Buenos Aires hat dem Fluss immer den Rücken zugekehrt. Warum? Dies hat historische Gründe. Die Stadt wurde auf dem Gebiet des heutigen San Telmo gegründet, der „Altstadt“…

View More

Der Anschlag – The Bombing

Der Anschlag  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. Die U-Bahn-Station „Pasteur“ der Linie B in Buenos Aires fällt auf. Sie trägt den Zusatz „Amia“ im Namen, und alle Wände sind mit Cartoons und Texten bemalt, die die Justiz zum Handeln auffordern. Am 18. Juli 1994 wurde ein Bombenanschlag auf das AMIA-Gebäude in Buenos Aires…

View More

Gesucht: Grün – Wanted: Green Space

Gesucht: Grün  (English text s. below) Es ist Frühling in Buenos Aires und die Parks leuchten in Violett. Überall sieht man den Jacarandabaum – natürlich nur dort, wo Grün in Buenos Aires ist. Die meisten Parks der Stadt befinden sich in den nördlichen Stadtteilen, wo die Besserverdienenden wohnen: in Recoleta und Palermo, der grünen Lunge…

View More

Schneise des 9. Juli – Corridor of 9th July

Schneise des 9. Juli  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. Ein Wahrzeichen von Buenos Aires ist die „Avenida 9 de Julio“, die breiteste Straße in Buenos Aires und eine der Hauptverkehrsadern (die Straße wird ausgesprochen: nu’ebe de chulio). Mit ihrem Namen erinnert sie an die Unabhängigkeit Argentiniens, die am 9. Juli 1816 stattfand. Die…

View More

Der Silberfluss – The Silver River

Der silberne Fluss  (English text s. below) Wenn die Sonne auf dem Río de la Plata glitzert, sieht er fast silbern aus. Vielleicht war dies der Grund, warum die Spanier ihn „Silberfluss“ nannten. Eine andere Erklärung ist, dass sie ihm diesen Namen gaben, weil sie Silbervorkommen in dieser Gegend vermuteten. In Wirklichkeit ist der Río…

View More

Grillen auf Argentinisch – Argentinian Barbecue

Grillen auf Argentinisch  (English text s. below) San Antonio de Areco, Argentinien. Asado – das argentinische Barbecue. Nicht zu vergleichen mit dem Grillen zu Hause. Jede argentische Familie hat einen großen Grill in der Küche, auf dem Balkon oder im Garten stehen. Jedes Wochenende findet die große Grill-Zeremonie statt, die viele Stunden dauert und viele…

View More

Gaucho Festival

Gaucho Festival  (English text s. below) San Antonio de Areco, Argentinien. San Antonio de Areco, 110 km von Buenos Aires entfernt, mitten in der Pampa. Jedes Jahr im November kommen Gauchos aus dem ganzen Land hierher, um an den Wettkämpfen des Gaucho-Festivals „Fiesta de la Tradición“ teilzunehmen. Wir sind in einem riesigen Camp, überall Autos,…

View More

Der Gaucho – The Gaucho

Der Gaucho San Antonio de Areco, Argentinien. Der Rinderhirt zu Pferde – romantisiert als Cowboy in den USA und als Gaucho in Argentinien, Uruguay und Paraguay. Und doch gibt es Unterschiede: Der Gaucho war freier als sein Kollege in Nordamerika. Gauchos werden bereits im 16. Jahrhundert erwähnt. Sie fingen die verwilderten Rinder und Pferde in…

View More

Stadt in der Pampa – Pampa Town

Stadt in der Pampa  (Englisch text s. below) San Antonio de Areco, Argentinien. Mit dem Auto aus Buenos Aires heraus, Richtung Nordwesten. Erst nach einer Stunde hört nach und nach die Bebauung auf. Und jetzt merken wir, dass wir in der Pampa sind: Grasland, Rinder, Pferde – und vor allem eine unendliche Weite. Gaucho-Land. Die…

View More

Die Mütter der Plaza de Mayo – The Mothers of the Plaza de Mayo

Die Mütter der Plaza de Mayo  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien. Es ist Donnerstag, 15.30 Uhr. Wir sind auf dem zentralen Platz „Plaza de Mayo“ (Platz der Mairevolution) von Buenos Aires, der direkt vor dem Präsidentenpalast liegt. Eine Gruppe von Demonstranten beginnt ihren Rundgang um die Mitte des Platzes, darunter auch hochbetagte Frauen…

View More

Musikalischer Wal – Musical Whale

Musikalischer Wal  (English text s. below) Buenos Aires, Argentinien.  Über uns ein gigantischer Wal, silbern mit leichtem Blau, stromlinienförmig. Er scheint zu schweben, ruht aber auf Stelzen. Nein, wir befinden uns nicht im Atlantik, sondern im Inneren des Kulturzentrums „Centro Cultural Kirchner“ in Buenos Aires. Der blaue Wal, „La Ballena Azul“, beherbergt zwei große Konzerthallen,…

View More

Alfajores

Alfajores  (English s. below) Die argentinische National-Creme ist „Dulce de Leche“ – und die argentinischen National-Kekse sind die „Alfajores“. Natürlich werden auch sie mit Dulce de Leche gemacht (dazu Näheres im vorherigen Artikel). Alfajores treten immer als Doppel-Kekse auf und sind in jedem Kiosk, jedem Supermarkt, wirklich überall zu kaufen. Auch in jeder „Farmacia“, die…

View More

Dulce de Leche

Dulce de Leche  (English text s. below) Allein der Anblick lässt Nasch-Menschen dahinschmelzen – die argentinische „Torta Rogél“. Sie besteht aus vielen Schichten der Creme „Dulce de Leche“, gekrönt mit Eierschaum. Die wörtliche Übersetzung von „Dulce de Leche“ ist „Süßes aus Milch“. Dies gibt in keiner Weise wieder, was es wirklich bedeutet: eine süchtig machende…

View More

Tänzer des Lichts – Dancers of the Light

Tänzer des Lichts  (English text s. below) Es ist gar nicht so einfach, in Buenos Aires eine öffentliche Institution zu finden, die sich schwerpunktmäßig mit den indigenen Völkern Südamerikas  befasst. Im Laufe der Eroberung  wurden die Ureinwohner auf dem Gebiet des heutigen Argentiniens zum größten Teil ausgerottet. Dies ist auch der Grund, warum Argentinien das…

View More

Gassigeher als Beruf – Professional Dog Walkers

Gassigeher als Beruf  (English text s. below) Eine Meute von Hunden an der Hand, 10 oder 15, alle Leinen aneinandergeknotet – so sind die beruflichen Gassigeher von Buenos Aires unterwegs, die „paseoperros“ („paseo“ heißt Spaziergang, „perro“ Hund). Man begegnet ihnen vor allem in den wohlhabenden Vierteln Recoleta und Palermo. Paseoperro ist in Buenos Aires ein…

View More

Edelstahl-Tango – Stainless Steel Tango

Tango aus Edelstahl  (English text s. below) Ein unendlich auseinandergezogenes Bandoneon, das selber Tango tanzt. Das Instrument dreht und dreht sich in die Höhe und wird so zum Tangotänzer. Die Skulptur, von den Künstlern Alejandro Coria und Estela Treviño erschaffen, steht auf einem Steinsockel und ist insgesamt 3,5 Meter hoch. Das Denkmal wurde 2007 eingeweiht…

View More

Spanisch lernen – Learning Spanish

Spanisch lernen  (English text s. below) Das ist keine Anleitung, sondern ein persönlicher Erfahrungsbericht. Bevor wir unser Sabbatjahr begannen, hatten wir zu Hause in Köln einige Spanischkurse an der Volkshochschule besucht. Daher besaßen wir grundlegende Kenntnisse, auf denen wir aufbauen konnten. Aber bereits vor unserer Reise war mir klar: Wenn man nur Besucher im Ausland…

View More

Hier lispelt man nicht – No Lisping Here

Hier lispelt man nicht Als Standard-Spanisch wird immer die Sprache Spaniens angesehen. Dabei ist das ungerecht – es gibt 40 Millionen Spanisch Sprechende in Spanien, aber über 400 Millionen auf dem amerikanischen Kontinent. Und viele Unterschiede zwischen dem europäischen und lateinamerikanischen Spanisch. Wer in Spanien auf Urlaub war, erinnert sich daran, dass dort alle beim…

View More

Endstation – End of Railroad

Endstation  (English text s. below) Eine Riesenhalle, düster, zugig, ungemütlich. Aber dann geht der Blick nach oben und man sieht die alte Pracht: Das ist der Bahnhof Retiro, mit 19 Gleisen der größte Bahnhof von Buenos Aires. Hier kommen alle paar Minuten die Pendlerzüge aus dem Umland. In der Hauptstadt wohnen 3 Millionen Einwohner, aber…

View More

Abgebrannt – Burnt Down

Abgebrannt  (English text s. below) Kein Kunstwerk – ein echtes Wrack. Betrachtet man das Gras, erhält man den Eindruck, das abgebrannte Auto steht schon lange dort. Anscheinend macht selbst die Straßenreinigung einen Bogen um das Wrack. Wir sind in Villa Lugano, einem Bezirk mit 120.000 Einwohnern am Stadtrand von Buenos Aires („villa“ bedeutet „Stadt“). Es…

View More

Der Eierhändler – The Egg Merchant

Der Eierhändler  (English text s. below) „Frische Eier“, schallt es aus dem Megafon. Der Eierhändler klettert aus seinem Transporter, übergibt dem herbeigekommenen Ladenbesitzer drei Kartons Eier, zählt das Geld und plaudert seelenruhig mit ihm weiter. Es ist ihm egal, dass der Bus hinter ihm warten muss. Hier geht sowieso alles nur schrittweise voran. Wenn wir…

View More

Menschenhandel – Human Trafficking

Menschenhandel  (English text s. below) Jeden Morgen kommt er mit seinem Handkarren, jeden Tag verkauft er seine Waren auf dem Bürgersteig, jeden Abend packt er sie wieder ein und verschwindet: der Straßenhändler in Once, dem Geschäftsviertel von Buenos Aires. Es gibt Tausende wie ihn in Buenos Aires. Nicht alle „manteros“ – wie die Straßenhändler nach…

View More

25.000 Läden – 25.000 Shops

25.000 Läden  (English text s. below) Der Blick aus unserem Fenster – Läden, Kioske, Großhändler, Fabriken, Lagerhäuser, Transporter, Bazaare, Straßenhändler. Dies sind nur einige der 25.000 registrierten Läden (und der vielen anderen nicht registrierten), die es in Balvanera gibt. Balvanera ist einer der zentralen Bezirke von Buenos Aires. Hier befindet sich der argentinische Kongress, viele…

View More

Luxus und Folter – Luxury and Torture

Luxus und Folter  (English text s. below) Ein imposantes Gebäude im Jugendstil, glitzernde Geschäfte mit internationalen Marken, in der Mitte eine goldene Kuppel mit Deckengemälden. Dies ist das Luxus-Einkaufszentrum von Buenos Aires. Das Gebäude nimmt einen ganzen Block an der Calle Florida ein („calle“ bedeutet „Straße), der größten Einkaufsstraße der Hauptstadt. Das Gebäude wurde 1889…

View More

Kalebassen – Calabashes

Kalebassen  (English text s. below) Man sieht sie überall in Argentinien – die Kalebassen, die Gefäße für den Matetee, Argentiniens Nationalgetränk. Der Begriff leitet sich vom spanischen Wort „calabaza“ ab, das „Kürbispflanze“ oder „Kürbisflasche“ bedeutet. Es gibt die Kalebassen auch in Plastik, in allen möglichen Farben, ob rosa oder türkis. Aber sie sind natürlich kein Vergleich zu den…

View More

Markthalle von San Telmo – Market Hall of San Telmo

Alte Markthalle  (English text s. below) Die alte Markthalle ist ein Ort, der beides verbindet – das Leben der Einheimischen und der Touristen. Die Einwohner kaufen hier Fleisch, Brot, Gemüse und Obst, die Touristen bleiben an den Ständen mit Flohmarktartikeln stehen. Wir sind im Viertel San Telmo, das zusammen mit den anderen südlichen Stadtteilen das…

View More

Jahrmarkt der Schlachthöfe – Fair of the Slaughterhouses

Jahrmarkt der Schlachthöfe  (English text s. below) Gauchos, Chacarera, Kunsthandwerk – jeden Sonntag feiert Buenos Aires die Traditionen der ländlichen Pampa. Seit dreißig Jahren findet im Stadtteil Mataderos, der am Außenrand der Hauptstadt liegt, die „Feria de Mataderos“ statt. Gauchos zeigen ihre Kunststücke, ob auf der Bühne oder zu Pferd. Folkloregruppen tanzen die Chacarera, den…

View More

Berühmter Balkon – Famous Balcony

Berühmter Balkon  (English text s. below) Sie kennen das „Weiße Haus“ der amerikanischen Präsidenten. Aber kennen Sie auch das „Rosa Haus“? Dabei ist die Casa Rosada, der argentinische Präsidentenpalast, genauso geschichtsträchtig. Hier spielten sich dramatische Szenen der argentinischen Geschichte ab – im Palast und auf dem gegenüberliegenden Platz, der „Plaza de Mayo“. Berühmt ist der…

View More

Che, Ernesto!

Che, Ernesto!  (English text s. below) Che Guevara – der berühmte Revolutionär ist weltweit als „Che“ bekannt. Auch heute noch wird er von den Kubanern „El Che“ genannt. Als kubanischer Minister und Präsident der Nationalbank unterschrieb er sogar offizielle Dokumente mit „Che“. Dabei war dies nur sein Spitzname. „Che“, ausgesprochen wie „tschä“ (mit kurzem ä)…

View More

Hauskonzert – House Concert

Hauskonzert  (English text s. below) Ein privates Konzert des Duos Ramírez & Satorre für die Besucher des Don Tango Clubs aus Köln, zu Hause bei Hugo Satorre (im Foto rechts) in Buenos Aires, bei Empanadas und Wein. Adrían Ramírez (Guitarre) und Hugo Satorre (Bandoneon) spielen Tangos von Astor Piazzolla, Aníbal Troilo und anderen argentinischen Komponisten,…

View More

Der Papst unterwegs – The Pope On The Road

Der Papst unterwegs  (English text s. below) Auf Sightseeing-Tour in der Stadt von Papst Franciso, „la Ciudad del Papa Francisco“. Der Papst ist ein echter Porteño, wie die Einwohner von Buenos Aires genannt werden (was von „puerto“, d.h. Hafen, abgeleitet ist und soviel wie „Hafenmenschen“ bedeutet). Jorge Mario Bergoglio wurde in Flores geboren, einem Arbeiterviertel…

View More

Tango Radio

Tangoradio  (English text s. below) Im Sendesaal von Radio „La 2×4“ (ausgesprochen „la do por quarto“), dem Tangoradio aus Buenos Aires. Von hier aus sendet La 2×4 täglich 24 Stunden lang Tangomusik und Tango-News aus aller Welt – und in alle Welt. Jeden Sonntag läuft von 20 bis 22 Uhr die Live-Sendung „Tango en el…

View More

Deutsches Hospital – German Hospital

Deutsches Hospital  (English text s. below) Ein Krankenhaus für die deutschen Einwanderer und ihre Nachfahren – dies war das Ziel, das 1867 zur Gründung des Hospital Alemán in Buenos Aires führte. Die Gründung war eine Reaktion auf die damaligen Cholera- und Gelbfieber-Epidemien. Damals lebten 5.000 Deutsche in Argentinien. Die Behandlung sollte für Patienten, die es…

View More

Sozialismus und Lust – Socialism and Lust

Sozialismus und Lust  (English text s. below) Wenn das Karl Marx und Friedrich Engels wüssten! Carlos und Federico stehen hier Rücken an Rücken mit „Dein perfektes Paar“, „Endlich Jungfrau!“ und dem Buch „Wie du deinen Mann im Bett verrückt machst – Unwiderstehliche Techniken, um sein Vergnügen zu vergrößern“ (man bemerke das Pronomen „sein“). Eine Zusammenstellung,…

View More

Santa Maria del Buen Ayre

Santa María del Buen Ayre  (English text s. below) Geht man durch die Catedral Metropolitana, die im Zentrum von Buenos liegt, sieht man die Skulptur der Heiligen Maria und des Jesus-Kindes. Maria hält einen Stab mit einem Segelschiff in der Hand. Sie ist die Schirmherrin der Seeleute und Namenspatronin von Buenos Aires. Die Siedlung Buenos…

View More

Millionenhafen – Harbour of Millions

Millionenhafen  (English text s. below) Wenn es einen Ort in Buenos Aires gibt, wo die Millionen vergraben sind, ist dies das teure Hafenviertel Puerto Madero. Hier wohnen die Reichen und Superreichen. Wie viele andere Hafenstädte der Welt hat auch Buenos Aires seine alten Hafenanlagen in ein schickes Viertel umgestaltet. Diese Entwicklung begann in den 90er…

View More

Der echte Tango – The Real Tango

Der echte Tango  (English text s. below) Ab 22 Uhr sonntags füllt sich der Club Malcolm im Stadtteil Villa Crespo nach und nach, ab 23 Uhr ist die Tanzfläche voll und alle Tische besetzt. Jeden Sonntag findet hier die Milonga „Viva la Pepa“ statt. Alle Generationen sind vertreten, darunter viele junge Leute. Die Kleidung reicht…

View More

Tanzende Kräne – Dancing Cranes

Tanzende Kräne  (English text s. below) Bei Nacht entfalten sie ein ganz eigenes Leben. Tanzende Giganten aus Stahl, wie fremde Wesen aus Science-Fiction-Filmen. Bei Tag sehen sie ganz prosaisch aus: die alten Kräne von Puerto Madero. Der alte Binnenhafen, seit neunzig Jahren außer Betrieb, wurde in den 90er Jahren zu einem modernen Wohngebiet umgestaltet. Die…

View More

Ausschluss – Exclusion

Ausschluss  (English text s. below) Der entsetzte Blick, die weit aufgerissenen Augen zeigen, dass der junge Mann um sein Leben kämpft. Er hält sich krampfhaft am Trittbrett eines Zugs fest, der mit rasender Geschwindigkeit fährt. Der Mann trägt nur Jeans und Turnschuhe, sonst nichts. Geht man zur Seite des Gemäldes, bemerkt man, dass es sich…

View More

Demonstration

Demonstration  (English text s. below) Die Blicke der Menschen packen den Zuschauer und lassen ihn nicht mehr los: Sie sind zornig, verzweifelt, leer. Und dann sieht man das Schild „Brot und Arbeit“ in der Ferne. „Manifestación“, auf Deutsch „Demonstration“, heißt das Gemälde. Es wurde von Antonio Berni (1905-1981), einem der bekanntesten Maler Argentiniens, gemalt. Das…

View More

Swinging Buenos Aires

Swinging Buenos Aires  (English text s. below) Wie ein Flugzeug, das zum Start ansetzt, sieht die „Puente de la Mujer“ (Frauenbrücke) in Puerto Madero aus. Und dahinter die Silhouette von Buenos Aires mit der Mischung aus alten Kolonialgebäuden und moderner Architektur. Der Name der Brücke spielt darauf an, dass alle Straßen in Puerto Madero nach…

View More

Mythos Gardel – Myth of Gardel

Mythos Gardel  (English text s. below) Carlos Gardel – die Legende. Man verbindet den berühmtesten Tangosänger aller Zeiten mit Argentinien, jedoch ist vielen nicht bewusst, dass Gardel offiziell kein Argentinier war. Carlos Gardel wurde 1890 unehelich als Charles Gardès in Toulouse (Frankreich) geboren. Als er zwei Jahre alt war, emigrierte seine Mutter mit ihm nach…

View More

Cartoneros

Cartoneros  (English text s. below) Wenn am Abend die Geschäfte zumachen, kommen sie in die Stadt: die Cartoneros von Buenos Aires. Ganze Familien durchwühlen die Müllberge und Container vor den Läden und Häusern, packen die Kartons und anderen verwertbaren Müll zusammen, laden ihn auf Karren und transportieren alles zu Sammelstellen. Harte körperliche Arbeit, viele Stunden…

View More

Evita von oben – Evita From Above

Evita von oben  (English text s. below) An Evita scheiden sich die Geister. Die einen lieben sie als „Engel der Armen“, die anderen hassen sie als Populistin und Selbstdarstellerin. Zwei Sachen muss man jedoch anerkennen: wie sie sich – aus welchen Beweggründen auch immer – für die Sache der Arbeiter und der Frauen einsetzte. 1919…

View More

Bunt und desolat – Bright and Bleak

Bunt und desolat  (English text s. below) Die bunten Häuser in El Caminito, dem „kleinen Weg“, von La Boca sind ein absoluter Touristenmagnet. Die Geschichte dahinter ist jedoch eine andere als die farbenfrohe Welt der Touristen. Vor über hundert Jahren waren die Hafenarbeiter so arm, dass sie nicht in richtigen Häusern aus Stein wohnen konnten….

View More

Deutsches Bandoneon – German Bandoneon

Deutsches Bandoneon  (English text s. below) Was wäre der Tango ohne das Bandoneon? Das Instrument kam mit den deutschen Einwanderern an den Río de la Plata. Erfinder des Bandoneons ist Heinrich Band (1821-1860), der in Krefeld ein Musikaliengeschäft hatte. Er konstruierte 1848 aus einem Akkordion das Bandonion, das später „Bandoneón“ genannt wurde. Band erweiterte nach…

View More

La Boca und der Fluss – La Boca and the River

La Boca und der Fluss  (English text s. below) Wenn von Buenos Aires die Rede ist, denkt man immer an den Río de la Plata. Nur wenigen ist bewusst, dass sich die Stadt an ihrem „anderen“ Fluss entwickelte: am Riochuelo, der in den Río de la Plata einmündet. Im alten Hafen von La Boca entstand…

View More

Buenos Aires – Cafés als Stadtkulturerbe

Artikel von Edgar Buenos Aires – Cafés als Stadtkulturerbe Mann ohne Hut vor dem El Gato Negro In Buenos Aires gibt es eine bemerkenswerte Sitte: Zum „Patrimonio Cultural de la Ciudad de Buenos Aires“, also zum kulturellen Erbe der Stadt, können auch Cafés bestimmt werden. Das El Gato Negro („Der schwarze Kater“) in der Avenida…

View More

Tango-Show

Tango-Show Buenos Aires, Argentinien „Si supieras que aún dentro de mi alma conservo aquel cariño que tuve para ti …“ „Würdest du wissen, dass ich in meiner Seele immer noch jene Liebe trage, die ich für dich hatte …“ Zum melancholischen Gesang von „La Cumparsita“, dem berühmten Tangolied, tanzt ein Paar Tango, engumschlungen, mit raffinierten…

View More

Was ist Argentinien? – What is Argentina?

Was ist Argentinien?  (English text s. below) Weiterreise nach Buenos Aires, Argentinien. Was ist Argentinien? Das wissen die Touristenläden ganz genau, oder? Sehen wir uns ein Schaufenster auf der Calle Florida an, der Haupteinkaufsstraße von Buenos Aires. Hier finden wir den Tangosänger Carlos Gardel, die Weine von Mendoza, den Tango, Evita Perón und eine Kalebasse,…

View More

Vogelmenschen – Birdmen

Vogelmenschen Tijuana, Mexiko Auch im Centro Cultural von Tijuana feiert man den Unabhängigkeitstag, Mexikos Nationalfeiertag. Ein Höhepunkt ist der Auftritt der „Voladores“, der „fliegenden Menschen“ oder „Vogelmenschen“, wie sie auch genannt werden. Sie kommen aus Papantla, einem kleinen Ort in Mexiko. Wir sehen eine traditionelle aztekische Zeremonie. Es erklingen Flöte und Trommel, vier Männer in…

View More

La Frontera

La Frontera – der Grenzzaun  (English text s. below) Tijuana, Mexiko Ein hoher Grenzzaun, aus Eisenstäben so dicht gesetzt, dass keiner hindurchschlüpfen kann. Dahinter die breite Schneise mit Scheinwerfern und Sicherheitskameras, bewacht von der amerikanischen Grenzkontrolle und Bürgerwehren mit Jeeps und Hubschraubern. Das ist der Grenzzaun zwischen den USA und Mexiko. Er fängt in Tijuana…

View More

Gestreifte Esel – Donkeys With Stripes

Gestreifte Esel  (English text s. below) Tijuana, Mexiko. Tijuana, Stadt der gestreiften Esel. Touristen lieben es, ein Foto von sich und einem „mexikanischen Zebra“ mit nach Hause zu nehmen. In Wirklichkeit ist dieses ein Esel, der mit schwarzer Farbe angestrichen ist. Eine mühselige Arbeit für seinen Besitzer, der den Esel regelmäßig mit einer riesigen Menge…

View More

Piñata – Schlag den Trump

Artikel von Edgar Piñata – Schlag den Trump Auf der Hochzeit von Tabea und César wurde auch der Geburtstag von Dario nachgefeiert. Er durfte die Piñata schlagen, eine Pappmaschee-Figur, die im konkreten Fall große Ähnlichkeit mit einem US-Präsidentschaftskandidaten hatte. Dario wurden die Augen verbunden, dann bekam er einen Papp-Knüppel in die Hand und musste unter…

View More

Kopfhörer butterweich – Headphones Butter Soft

Kopfhörer butterweich  (English text s. below) Flug von Rio de Janeiro nach Foz do Iguaçu, Brasilien Unfreiwilliges Dauer-Fernsehen, laute Nachbarn, ein Tag im Überlandbus, mehrere Stunden im Flugzeug – irgendwann sehne ich mich nach Stille. Oder einfach danach, der Fremdbestimmung zu entgehen. Die eigene Musikliste zu hören oder den Film zu sehen, den ich mir…

View More