Schneise des 9. Juli – Corridor of 9th July

By micky

Schneise des 9. Juli  (English text s. below)

Buenos Aires, Argentinien.

Ein Wahrzeichen von Buenos Aires ist die “Avenida 9 de Julio”, die breiteste Straße in Buenos Aires und eine der Hauptverkehrsadern (die Straße wird ausgesprochen: nu’ebe de chulio). Mit ihrem Namen erinnert sie an die Unabhängigkeit Argentiniens, die am 9. Juli 1816 stattfand.

Die Avenida 9 de Julio trennt die Innenstadt wie eine Schneise. Sie wurde 1937 eröffnet und war mit 140 m Breite lange Zeit die breiteste Straße der Welt. Eigentlich besteht sie aus drei nebeneinanderliegenden Straßen. Die mittlere Straße war früher eine komplette Reihe von Häuserblocks, die für den Bau der Avenida abgerissen wurde.

Es ist übrigens sehr schwer, von oben Fotos der Avenida zu machen – es gibt an der Straße nur wenige öffentliche Gebäude und die Firmen der in Frage kommenden Hochhäuser lassen dies nicht zu. Wir hatten Glück, dass wir bei einer von der Stadtverwaltung organisierten Führung teilnehmen konnten. Diese fand auf der 23. Etage des Hotel Panamericano statt, im Wellness-Bereich mit Swimmingpool, der normalerweise nicht von Außenstehenden betreten werden darf (3. Foto).

Von hier aus fotografierte ich die Motive dieses Artikels. Das 1. Foto zeigt den südlichen Abschnitt der Avenida 9 de Julio. Vorne ist der Obelisk zu sehen, das Wahrzeichen von Buenos Aires, weiter hinten das Hochhaus des Gesundheitsministeriums mit dem Konterfei von Evita Perón.

Auf dem 2. Foto sieht man den nördlichen Abschnitt der Avenida 9 de Julio. Ganz links (abgeschnitten) befindet sich das Opernhaus Teatro de Colón, und nach dem Häusermeer liegt ganz in der Ferne der Río de la Plata.

9julio_titelbild_1040915bAvenida 9 de Julio in Buenos Aires (südlicher Abschnitt), vorne der Obelisk
Avenida 9 de Julio in Buenos Aires (southern part), the Obelisk in front

Corridor of 9th July

Buenos Aires, Argentina.

A landmark of Buenos Aires is the “Avenida 9 de Julio”, the widest street in Buenos Aires and one of the main arterial roads (the avenue is pronounced: nu’ebe de chulio, “ch” like the Scottish word “loch”). The street was named in memory of Argentina’s independence on 9th Jul, 1816.

The Avenida 9 de Julio separates the city center like a corridor or fire break. The street was opened in 1937 and, being 140 m wide, was the widest street worldwide for a very long time. Actually, it consists of three streets running next to each other. The middle street was originally a complete row of houses which were pulled down for building the Avenida.

By the way, it is very difficult to take photos of the Avenida from above – there are only a few public buildings along the avenue and the companies residing in the high-rises don’t give permission for photos. We were lucky that we could participate in a guided tour of the city authorities. The tour was on the 23th floor of the Hotel Panamericano, in the wellness area with swimming pool, an place which doesn’t normally allow for visitors (third photo, below).

It was from here that I took the pictures of the article. The first photo (above) shows the Southern section of the Avenida 9 de Julio. In the middle the Obelisk, the landmark of Buenos Aires, in the background the high-rise of the Ministry of Health with the portrait of Evita Perón.

The second photo shows the Northern section of the Avenida 9 de Julio. On the left-hand side you see part of the opera Teatro Colón and behind the city, at the horizon, the Río de la Plata.

9julio_1040929bwAvenida 9 de Julio in Buenos Aires (nördlicher Abschnitt), am Horizont der Río de la Plata
Avenida 9 de Julio in Buenos Aires (northern part), the River Plate at the horizon

Oberste Etage des Hotel Panamericano in Buenos Aires
Top floor of the Hotel Panamericano in Buenos Aires