Street Art in Buenos Aires

Street Art in Buenos Aires  (English text s. below)

Ein überdimensionales Skateboard in Fahrt, darauf ein Kopf mit aufgerissenen Augen und ein Junge, der auf dem Brett kniet. Und überall Papageien. Das Bild heißt: “El cuento de los loros” (Geschichte der Papageien).

Dies ist eines der vielen riesigen Wandgemälde, das der argentinische Street-Art-Künstler Martín Ron in Buenos Aires gemalt hat. Das 412 Quadratmeter große Wandgemälde ist ein Projekt der Organisation “Buenos Aires Street Art” (www.buenosairesstreetart). Das Bild befindet sich an der Kreuzung Pedro Iganicio Rivera 4210 und Holmberg im Stadtteil Villa Urquiza.

Buenos Aires ist bekannt für seine Street Art und Graffitis. In keiner anderen Metropole der Welt kann man so einfach Häuser bemalen. Alles, was der Künstler braucht, ist das Einverständnis des Hauseigentümers – und keine Genehmigung der Behörden. Die Stadt bietet ideale Bedingungen: eine Unmenge leerer Wände, alter Häuser und verlassener Gebäude, sowie die Unterstützung der Einwohner vor Ort. Dazu genießt Street Art als Kunst hohe Anerkennung bei der Bevölkerung. Kein Wunder, dass Buenos Aires zum Mekka von Street Art-Künstlern aus der ganzen Welt geworden ist.

Ich habe unten weitere Fotos des Wandgemäldes veröffentlicht. Wer wissen möchte, wie das Bild entstand, sollte sich unbedingt das Video dazu ansehen: mehr


Wandgemälde des Street-Art-Künstlers Martín Ron in Buenos Aires
Mural of the street artist Martín Ron in Buenos Aires

Street Art in Buenos Aires

An oversized skateboard speeding up, carrying a head with ears wide open as well as a boy kneeling on the board. And parrots everywhere. The picture is called: “El cuento de los loros” (Tale of the Parrots).

This is one of the many jumbo murals which the Argentinian street artist Martín Ron painted in Buenos Aires. The mural has a size of 412 square meters and is a project of the organisation “Buenos Aires Street Art” (www.buenosairesstreetart.com). The picture is located on the corner of Pedro Ignacio Rivera 4210 and Holmberg, in the neighbourhood of Villa Urquiza in Buenos Aires.

Buenos Aires is known for its street art and graffitis. There’s no other metropolis in the world where it’s so easy to paint houses. All the artist needs is the house owner’s consent – he doesn’t have to obtain authorization from the authorities. The city offers ideal conditions: a large amount of empty walls, old houses and abandoned buildings, as well as the support of the local community. Street art is highly accepted by the population as an art form. It’s no wonder that Buenos Aires has become the Mecca of street artists all over the world.

I’ve published more photos of the mural below. If you want to know how the mural was made, don’t miss the video: more

Wandgemälde von Martín Ron in Buenos Aires (Ausschnitt)
Mural of Martín Ron in Buenos Aires (detail)

Wandgemälde des Street-Art-Künstlers Martín Ron in Buenos Aires
Mural of street artist Martín Ron in Buenos Aires

Comments are closed.