4.800 Mausoleen – 4,800 Mausoleums

By micky

4.800 Mausoleen  (English text s. below).

Buenos Aires.

Wer hier liegt, hat es geschafft. Nur Präsidenten, Militärhelden, berühmte Personen und alteingesessene Oberschichtfamilien können hier begraben werden. Die Rede ist vom berühmten Friedhof in Recoleta, dem teuersten Viertel von Buenos Aires.

Als Evita Perón, die von armer Herkunft war, hier ihre letzte Ruhestätte fand, rümpften die argentinischen Patrizierfamilien ihre Nase.

Der Friedhof liegt mitten in der Innenstadt und ist vier Straßenblöcke groß. Er ist einer der Hauptattraktionen der argentinischen Hauptstadt. Kein Wunder, denn nirgendwo sonst gibt es so schöne Alleen mit Mausoleen. Es sollen 4.800 sein.

Der Friedhof in Recoleta, dem Wohlhabenden-Viertel von Buenos Aires
The cemetery in Recoleta, the wealthy neighbourhood of Buenos Aires

4,800 Mausoleums

Buenos Aires.

If you lie here, you made it. Only presidents, military heroes, famous persons and old-established upper class families can be buried here. I’m talking about the famous cemetery in Recoleta, the most expensive neighbourhood of Buenos Aires.

When Evita Perón, who originally came from a poor background, found her final resting place here, the Argentinian patrician families turned up their noses.

The cemetery is situated in the center of the city covering four blocks of streets. It is one of Buenos Aires’ main attractions. This is no wonder, you’ll find such beautiful alleys with mausoleums nowhere else. Supposedly, there are 4,800 of them.